Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 13.11.2018

Internationaler Yogatag am 23. Juni

von Ilse Romahn

(20.06.2018) Anlässlich des vierten Internationalen Yoga-Tages der Vereinten Nationen wird am Samstag, 23. Juni, von 15 bis 18 Uhr auf dem Walther-von-Cronberg-Platz in Frankfurt-Sachsenhausen eine vom indischen Generalkonsulat in Frankfurt am Main organisierte Veranstaltung stattfinden.

Foto: Generalkonsulat India Frankfurt
***

Die indische Generalkonsulin Pratibha Parkar wird um 15.35 Uhr das Publikum willkommen heißen. Anschließend spricht Stadtverordnetenvorsteher Stephan Siegler, Frankfurts Erster Bürger und Ehrengast der Yoga-Veranstaltung, ein Grußwort.   

Yoga ist eine alte körperliche, geistige und spirituelle Übung, die ihren Ursprung in Indien hat. Das Wort "Yoga" kommt aus dem Sanskrit und bedeutet so viel wie Vereinigung oder Integration und symbolisiert die Einheit von Körper und Geist. Heutzutage wird Yoga in verschiedenen Formen rund um den Globus praktiziert und wächst weiterhin an Popularität. In Anerkennung des universellen Reizes, der von Yoga rund um die Welt ausgeht, erklärten die Vereinten Nationen am 11. Dezember 2014 den 21. Juni zum Internationalen Yoga-Tag. Ziel dieses Tages ist es, weltweit ein Bewusstsein für die zahllosen Vorteile, die das Praktizieren von Yoga bietet, zu schaffen.

Seit 2015 ist der Internationale Yoga-Tag überall auf der Welt an berühmten Orten wie dem Brandenburger Tor, dem Kölner Dom, dem Eiffelturm, dem Sydney Opera House, Angkor Wat in Kambodscha, dem Times Square in New York  etc. begangen worden. In Frankfurt am Main wird er jedes Jahr vom indischen Generalkonsulat an verschiedenen Orten in der Stadt in großem Rahmen organisiert – mit freundlicher Unterstützung der Stadt Frankfurt am Main sowie in Kooperation mit einigen der wichtigsten Yoga-Institute in der Region wie z. B. Art of Living, Santulan Om Hari, ISHA Foundation, Sri Sri Ayurveda, Brahma Kumaris, Bhakti Marga und einigen anderen.

Auch von der deutschen Presse ist diese Veranstaltung gut aufgenommen worden. Jedes Jahr kamen bisher 400 bis 600 Besucher/-innen. In ähnlichem Rahmen ist dieses Jahr auch der vierte Internationale Yoga-Tag in Frankfurt  geplant.

Das Programm der Veranstaltung auf dem Walther-von-Cronberg-Platz in Sachsenhausen am Samstag, 23. Juni, von 15.00 bis 18.00 Uhr, wird voraussichtlich eine Eröffnungszeremonie, gefolgt von Yoga- und Meditations-Sessions und –übungen, beinhalten. Eintritt frei.