Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 22.11.2017

Werbung
Werbung

Internationaler Museumstag am 21. Mai im Haus der Stadtgeschichte Offenbach

von: Ilse Romahn

(19.05.2017) Am Sonntag, 21. Mai, 11.00 bis 16.00 Uhr, beteiligt sich das Haus der Stadtgeschichte Offenbach (Herrnstraße 61) am diesjährigen „Internationalen Museumstag“. Gezeigt wird die Ausstellung „Von wegen flach! – Meisterwerke der Lithographie aus den Sammlungen der Stadt Offenbach am Main“, dazu findet ein Programm für Familien statt: Von 11.00 bis 12.00 Uhr gibt es einen Rundgang durch die Ausstellung mit fachkundigen Erläuterungen durch Museumsführer Christian Raab. Nach der Mittagspause tritt von 13.00 bis 15.00 Uhr Puppenspieler

Hakan Arisoy auf, der eine interaktive Marionetten-Performance aufführt. Dabei geht es um Offenbach am Main, Alois Senefelder und die Erfindung der Lithographie. Danach können die Kinder gemeinsam mit ihm Mini-Druckpressen nach der Idee des Lithographie-Erfinders Alois Senefelder basteln. Kalligraph Riad Kheder lehrt dabei die Kunst des Schönschreibens, denn auch darum ging es einst beim Herstellen guter Lithographien. Außerdem gibt es mit ihm eine Reise in die Welt der orientalischen Instrumente, die während des Puppenspiels zum Einsatz gekommen sind. Von 15.00 bis 16.00 Uhr erläutert Museumsmitarbeiterin Funda Karaca die Kunst der Lithographie mit einfachsten Mitteln: „In Senefelders Küche – Küchenlithographie“, denn auch mit Getränken und anderen Haushaltsmitteln läßt sich lithographisch drucken. – Der Eintritt ist frei.