Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 14.06.2019

Werbung
Werbung

Internationaler Museumstag: Führungen im Archäologischen Museum am 19. Mai

Vom Kugelbecher zum „Gerippten“ – 6000 Jahre Trinkkultur in Frankfurt

von Ilse Romahn

(17.05.2019) Unter dem diesjährigen Motto „Museen – Zukunft lebendiger Tradition“ - der Tag widmet sich den Museen als Bewahrer und Schützer unserer Traditionen und der Frage, wie dieses lebendige Wissen konserviert und weitergegeben wird.

Gefäße der Trinkkultur
Foto: Archäologisches Museum / Eike Quednau
***

Das Archäologische Museum Frankfurt lädt Groß & Klein am Internationalen Museumstag zu Führungen ein. Taucht gemeinsam mit dem Archäologen Rudolf Klopfer M.A. in längst vergangene Lebenswelten ein. Der Eintritt und die Teilnahme am Führungsangebot sind kostenfrei!

Das Führungsangebot zum Internationalen Museumstag am 19. Mai um 4 und um 15 Uhr 
Frankfurt und der Apfelwein – der „Bembel“ und das „Gerippte“ sind heute Symbole für diese ortstypischen Trinksitten. Doch bereits seit der Steinzeit kennt man aus Frankfurt Gefäße, die einen Einblick in die „Trinkkultur“ vergangener Epochen geben. Die Führung stellt Beispiele dafür vor. Es führt der Archäologe Rudolf Klopfer M.A.      

Treffpunkt ist das Museumsfoyer (Karmelitergasse 1).