Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 17.08.2018

Werbung
Werbung

Inselgeheimnisse im Ionischen Meer

von: Ilse Romahn

(14.06.2018) Idyllische Olivenhaine, hügelige Weinberge, schroffe Felsen und ein azurblaues Meer als Hintergrundkulisse – dass die griechische Inselwelt unzählige Schmuckstücke zu bieten hat, ist längst kein Geheimnis mehr.

Ionische Inseln entdecken
Foto: Attika-Reisen
***

Wer  gern etwas abseits der Touristenpfade auf weniger bekannten, jedoch nicht weniger bezaubernden Inseln in familiengeführten Hotels entspannen möchte, für den hat der Münchner Griechenland- und Zypernspezialist Attika Reisen unter anderem drei Kleinode im Ionischen Meer in petto: Léfkas, Kefaloniá und Zákynthos.

Die Ruhige: Léfkas

Entspanntes griechisches Lebensgefühl erwartet Urlauber auf der noch recht unbekannten Inselschönheit Léfkas. Helle Steilküsten im Westen, Sandstrände im Süden und Westen sowie mit Olivenhainen gesäumte Küsten im Osten prägen das abwechslungsreiche Landschaftsbild der sonnenverwöhnten Insel. Das familiär geführte Zwei- bis Drei-Sterne-Hotel Ionis an der Westküste Léfkas‘ befindet sich in ruhiger Hanglage und nur etwa dreißig Meter von der Ortsbucht des pittoresken Ortes Aghios Nikítas entfernt. Highlight ist der Blick auf das tiefblau schimmernde Ionische Meer von der hoteleigenen Frühstücksterrasse aus. Eine Woche im Hotel Ionis auf Léfkas kostet im Doppelzimmer mit Frühstück inklusive Flug von Düsseldorf nach Preveza und Flughafentransfers ab 600 Euro pro Gast.

Die Größte: Kefaloniá

Das ursprüngliche Kefaloniá ist das größte Eiland der malerischen Inselkette im Ionischen Meer und trotz seiner Schönheit bisher nur wenigen Urlaubern bekannt. Italienisch anmutende Landschaften, geheimnisvolle Grotten und Höhlen sowie nahezu menschenleere Sandbuchten im Süden und Westen der Insel begeistern Griechenland-Urlauber. Das auf einem Hügel gelegene Drei- bis Vier-Sterne-Hotel Almyra im traditionellen Fischerdorf Fiscárdo offenbart einen Rundumblick auf die üppige Landschaft Kefaloniás und das Meer bis nach Ithaka. Die familiär geführte Anlage wurde im Winter 2014/2015 renoviert und umfasst 27 Zimmer. In etwa zehn Gehminuten erreichen Gäste vom Hotel aus den Ortskern mit Tavernen und Einkaufsmöglichkeiten sowie den Hafen von Fiscárdo. Glasklares Wasser erwartet Urlauber am nur 800 Meter entfernten Emblissi-Strand. Eine Woche im Doppelzimmer mit seitlichem Meerblick und Frühstück inklusive Flug von München nach Kefaloniá sowie Flughafentransfers kostet ab 988 Euro pro Person.

Die Schöne: Zákynthos

Es grünt so grün: Von den jahrhundertelang dort herrschenden Venezianern wurde Zákynthos als „Blume der Levante“ bezeichnet – noch heute ist der italienische Einfluss überall auf der Insel erkennbar. Mit kristallklarem Wasser, versteckten Höhlen und Sichtweiten von bis zu fünfzig Metern zählen die Gewässer rund um die Insel zu den populärsten Tauchgebieten Griechenlands. Die aus Naturstein erbaute Drei-Sterne-Anlage Revera Traditional Villas bei Kerí besteht aus vier zweistöckigen Gebäuden, die sich harmonisch in die Landschaft einfügen. Besitzerin Jiota und ihre Familie wohnen selbst in einem der Häuschen der Anlage und kümmern sich liebevoll um ihre Gäste - auf Wunsch kocht Jiota am Abend traditionelle griechische Gerichte. Das idyllische Bergdorf Kerí befindet sich nur etwa 500 Meter vom Hotel entfernt. Eine Woche in den Revera Traditional Villas im Doppelzimmer mit Frühstück inklusive Flug von Frankfurt nach Zákynthos sowie Flughafentransfers kostet ab 679 Euro pro Person.

Festkombi „Ionische Inseln“: Inselhüpfen von Léfkas über Kefaloniá nach Zákynthos

Warum nicht gleich die schönsten Winkel aller drei Inseln beim Inselhüpfen kombinieren? Das „Best of“ von Léfkas, Kefaloniá und Zákynthos können Urlauber im Rahmen des Arrangements „Ionische Inseln“ von Attika Reisen in nur vierzehn Tagen erleben. Die Unterkunft erfolgt in den Zwei- bis Drei-Sterne Hotels Ionis auf Léfkas und Aghios Gerasimos auf Kefaloniá sowie in dem Drei- bis Vier-Sterne Hotel Aquarius auf Zákynthos. Buchbar ist das zweiwöchige Inselhüpfen inklusive Flügen von Deutschland nach Preveza und zurück über Zákynthos, 14 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Frühstück sowie Transfers und Fährtickets ab 1.244 Euro pro Person. Die Reise kann auch nach Wunsch beliebig zusammengestellt werden.

www.attika.de.