Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 11.12.2018

Werbung
Werbung

Information ist der beste Schutz

Aktionen des Gesundheitsamtes zum Welt-AIDS-Tag 2018

von Ilse Romahn

(28.11.2018) Am 1. Dezember, dem Welt-AIDS-Tag, stehen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gesundheitsamtes, des Caritasverbandes Frankfurt, der AIDS-Hilfe Frankfurt, der Stiftung Waldmühle und des Franziskushauses von 11 Uhr bis 18.30 Uhr an einem Infostand in der B-Ebene der Hauptwache für Fragen und Beratung rund um HIV und AIDS zur Verfügung.

Darüber hinaus bietet die HIV/STI Beratung im Gesundheitsamt bereits am Freitag, 30. November, wie schon in den vergangenen Jahren, eine offene Sprechstunde von 8 bis 16 Uhr an. Hier kann man sich ohne Terminvereinbarung zu HIV und AIDS informieren, persönlich beraten und auch testen lassen. Anlässlich des Welt-AIDS-Tages wird der HIV-Antikörpertest kostenlos angeboten. Die Sprechstunde findet im 2. Obergeschoss des Gesundheitsamts in der Breite Gasse 28 statt.

Das Gesundheitsamt macht zum Welt-AIDS-Tag darauf aufmerksam, dass in Deutschland geschätzt 86.100 Menschen mit HIV oder AIDS leben – im Jahr 2017 haben sich etwa 2700 Menschen in Deutschland mit HIV infiziert, die Zahl der Neuinfektionen geht damit insgesamt gegenüber 2016 (2.900 Neudiagnosen) leicht zurück.

Obwohl die Behandlungsmöglichkeiten inzwischen erheblich besser geworden sind, ist eine Heilung weiter nicht möglich. Um die Zahl der Neuinfektionen weiter zu senken, setzt das Gesundheitsamt auch künftig auf Prävention und Aufklärung. (ffm)