Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 19.06.2019

Werbung
Werbung

Immer mehr Studierende nutzen den freien Eintritt in die Museen

von Ilse Romahn

(20.05.2019) Die Zahl der Museumsbesuche mit dem Studierendenausweis steigt seit der Einführung des freien Eintritts vor vier Jahren kontinuierlich an. Waren es 2015 noch 6884 studentische Besuche, so lagen sie 2018 bei 17.565. Das entspricht einem Zuwachs von 155 Prozent – zuletzt 26 Prozent von 2017 auf 2018.

Der stetige Besucherzuwachs ist auch darauf zurückzuführen, dass die beteiligten (Fach-) Hochschulen das Angebot zum freien Eintritt in die Museen zu unterschiedlichen Zeitpunkten starteten – nach der Goethe Universität 2015 stieg auf Initiative von Kulturdezernentin Ina Hartwig 2017 die Frankfurt University of Applied Sciences und zuletzt die Hochschule für Darstellende Kunst und Musik im Herbst 2018 ein. Im Sommersemester können damit etwa 63.500 Frankfurter Studierende mit ihrem Ausweis die 16 städtischen Museen und das Museum Giersch der Goethe-Universität bei freiem Eintritt besuchen.

„Ich freue mich, dass immer mehr Frankfurter Studierende das Angebot nutzen und wir die Hochschulen als Kooperationspartner gewinnen konnten. Ein Museumsbesuch kann eine Vertiefung und Ergänzung zum Gelernten sein und ein Ausgleich zum Unialltag“, sagt Kulturdezernentin Hartwig. „Dieses Angebot ist eine Einladung an alle Studierenden in Frankfurt, von der kulturellen Vielfalt unserer Stadt zu profitieren!“

Der freie Museumseintritt mit dem Studierendenausweis ist ein gemeinsames Projekt des Kulturdezernats der Stadt Frankfurt mit den Studierendenvertretungen (AStA) der Universitäten. Die Kooperation ermöglicht Studierenden der drei (Fach-) Hochschulen den kostenlosen Eintritt in die Dauer- und Sonderausstellungen der 18 teilnehmenden Museen. Dafür zahlen sie lediglich einen Euro aus dem Semesterbeitrag.

Der Studierendenausweis berechtigt in folgenden Museen zum freien Eintritt: Archäologisches Museum, Caricatura Museum, Deutsches Architekturmuseum, Deutsches Filmmuseum, Hindemith Kabinett, Historisches Museum, Ikonen-Museum, Institut für Stadtgeschichte, Jüdisches Museum (Wiedereröffnung 2019), Junges Museum, Museum MMK für Moderne Kunst, Museum Angewandte Kunst, Museum Giersch der Goethe-Universität, Museum Judengasse, Porzellan Museum, Tower MMK, Weltkulturen Museum und Zollamt MMK.

Weitere Informationen gibt es unter http://www.museumsufer.de/kulturticket im Internet. (ffm)