Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 29.05.2020

Werbung
Werbung

Im Reich des Poseidon

Unterwasserfotografien von Jürgen Damm/Neue Ausstellung bei Blei & Guba

von Norbert Dörholt

(21.09.2017) Mit einer ungewöhnlichen Ausstellung, nicht gemalte Kunst, aber Kunst in Form von Fotos, bietet die Galerie von Blei & Guba, Max-Planck-Straße 18 in Kelkheim, Freunden der Fotografie, speziell der Unterwasserfotografie, vom 29. September bis zum 21. November mit Beildern von Jürgen Damm etwas ganz Besonderes.

Bildergalerie
Weil er wie mit Juwelen überzogen scheint wurde dieser Fisch auf den lustigen Namen „Juwelenzacki“ getauft.
Foto: J. Damm
***
Auch unter Wasser kann man´s sich offensichtlich gemütlich machen.
Foto: J. Damm
***
Man muss schon tauchen um zu sehen, wie bunt es unter Wasser zugeht.
Foto: J. Damm
***

Der Fotograf und Künstler Jürgen Damm ist in Frankfurt-Höchst geboren und wohnt ganz in der Nähe, in Hattersheim. Seit 32 Jahren verheiratet widmet er sich seit fast dreißig Jahren der Fotografie, speziell der Unterwasserfotografie.

Mehr als ein Viertel Jahrhundert war er als Vertriebsleiter und Geschäftsführer für Tochtergesellschaften der Sparkassen in Frankfurt, Wiesbaden und Hanau tätig. In diesem Jahr hat er die Aufgabe übernommen, die Planung und Vorbereitung eines Kompetenz-Centers für Generationenberatung zu starten.

Seinem Hobby, dem er sich seit 1989 widmet, ist er, mit einer kurzen Unterbrechung, treu geblieben. Damals interessierte er sich für das Tauchen und machte eine Tauchausbildung im Trogir Diving Center in Kroatien, in der Nähe von Split. Hierhin hat er gute Kontakte, die er auch weiterhin pflegt.

1991 unternahm er erste Versuche mit einer geliehenen Unterwasserkamera in Sri Lanka, besuchte ein meeresbiologisches Seminar im Institut für Meeresbiologie in Dänemark und startete eine erste Fotodokumentation. Zwei Jahre später kaufte er gemeinsam mit einem Freund eine eigene Unterwasser-Ausrüstung.

1999 hatte er so viel Erfahrung in der Unterwasserfotografie erworben, dass er im Institut für Meeresbiologie in Italien einen Praxiskurs mit einer Fotodokumentation erfolgreich abschließen konnte. Er besuchte Fotokurse in Frankfurt und Offenbach, präsentierte sich mit Reiseberichten und Diavorträgen bei Taucherclubs und bereitete Gruppenreisen nach Malta, Gozo, Elba, Korsika und Sri Lanka vor.

Vor etwa zehn Jahren gönnte er sich eine Schaffenspause und verkaufte seine gesamte Foto-Ausrüstung. Sechs Jahre später jedoch reizte ihn die Unterwasserfotografie erneut. Er kaufte sich eine eigene digitale Foto-Ausrüstung und baute sein Hobby im Selbststudium mit Unterstützung eines österreichischen Profifotografen aus. Im letzten Jahr gönnte er sich eine noch bessere Ausrüstung und erweiterte sein Selbststudium mit Unterstützung eines italienischen Profifotografen.

Seit Anfang des Jahres präsentiert Jürgen Damm seine Unterwasserfotos auf einer eigenen Webseite – „Im Reich des Poseidon“ – die großen Anklang findet. Seine Fotos geben ihm die Möglichkeit, seine Begeisterung für die Unterwasserwelt auszudrücken und zu teilen.

Im Rahmen dieser, seiner ersten Ausstellung, präsentiert am Freitag, 20. Oktober, um 19 Uhr der Präsident von Sharkproject International e.V., Gerhard Wegner, einen Multimedia-Vortrag zum Thema „So funktioniert Hai-Schutz heute“.

Ausstellungseröffnung ist am Freitag, 29. September, um 18.30 Uhr. Die Ausstellung ist montags bis freitags von 8.30 bis 13 Uhr und nach Vereinbarung (Tel. 06195/98 10 100 oder persönlich bei Jürgen Damm, 65795 Hattersheim, Weingartenstraße 38, Tel. 06190/917552, E-Mail: Damm.Frankfurt@unitybox.de, Web: www.i-R-d-P.de) zu besichtigen.