Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 23.08.2019

Werbung
Werbung

Im goldenen Oktober gemeinsam draußen sein

Das Zämed duss Outdoorfestival in Oberstdorf gibt Aktivprogramm bekannt

von Ilse Romahn

(25.07.2019) Auch dieses Jahr haben Besucher des Zämed Duss Outdoorfestivals in Oberstdorf von 3. bis 6. Oktober wieder die Möglichkeit, sich in verschiedenen Sportarten auszuprobieren und dabei gemeinsam mit anderen Bergliebhabern einen respektvollen Umgang mit der Natur zu pflegen.

Bildergalerie
Herbstlicher Freibergsee in Oberstdorf
Foto: © Tourismus Oberstdorf / Photographie Monschau
***
Gipfelwanderungen in Oberstdorf
Foto: Tourismus Oberstdorf / Alex Fuchs
***

Unter dem Motto „Zusammen draußen sein“ wird das Miteinander nicht nur bei Gipfelwanderungen, Mountainbike-Touren, Trailrunning-Workshops, Klettersteigkursen, Gleitschirmfliegen oder Yoga großgeschrieben sondern auch beim gemütlichen Zusammensein während des abwechslungsreichen Rahmenprogramms.

Neben sportlichen Angeboten wie Wander- und Klettersteigtouren, Gleitschirmfliegen, E-Bike- und Segway-Touren, Nordic Walking, Golf, Yoga im Park und diversen Fitness-Kursen steht beispielswiese eine Nachtführung durch die Breitachklamm, eine der tiefsten Schluchten Europas, auf dem Programm, bei der Teilnehmer Wissenswertes über das imposante Naturwunder erfahren. Auf Grenzgänger – im wahrsten Sinne des Wortes – wartet am Samstag eine 12-Stunden-Wanderung entlang der österreichischen Grenze auf dem Fellhorngrat, von dem Wanderer beeindruckende Ausblicke auf die atemberaubende Natur genießen. Am Sonntag locken Frühaufsteher bei der Sonnenaufgangstour über das Riedbergerhorn zum Ochsenkopf nicht nur die ersten Sonnenstrahlen des Tages, sondern auch die wohltuende Ruhe früh morgens am Berg.   

Eine optimale Möglichkeit die Liebe zum Sport und zur Natur zu vereinen bietet am Vormittag des 6. Oktober das „Plogging“. Dieser Trend aus Schweden setzt sich aus zwei Komponenten zusammen: zum einen aus Jogging, zum anderen aus „plocka“, also dem Aufsammeln von Müll entlang der Laufroute, und setzt so ein Zeichen für ein besseres Bewusstsein für eine sauberere Umwelt.

Ein spezielles Programm erwartet auch die kleinen Gäste: am 5. und 6. Oktober haben Kinder ab sechs Jahren die Möglichkeit beim „Wilderlebnistag“ alte Fähigkeiten zu erlernen, zum Beispiel wie man ohne Hilfsmittel Feuer macht, Brot über dem offenen Feuer bäckt, Schutzhütten baut oder Werkzeuge aus natürlichen Materialien fertigt. Kinder ab zwölf Jahren können beim Canadier-Rafting auf der Iller ihre Teamwork-Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Neben dem Aktivprogramm rundet ein Rahmenprogramm aus Konzerten von Allgäuer Bands sowie Reisevorträgen und Filmvorführungen zum Thema Berge das Programm ab. Darüber hinaus können sich Besucher auf dem Festivalgelände beispielsweise an dem knapp acht Meter hohen Kletterturm, einem Gleitschirmflug-Simulator oder auf dem Pump-Track, eine Wellenbahn für Mountainbiker, Laufräder und Scooter, ausprobieren.       

Der Eintritt zum Festivalgelände und zur Eventbühne ist frei.
Weitere Informationen zum Zämed duss Outdoorfestival sowie zum detaillierten Programm und Anmeldung unter www.zämed-duss.de