Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 22.10.2019

Werbung
Werbung

Hogwarts im Schnee und Abendessen in der Großen Halle

Weihnachtliche Stimmung in der Warner Bros. Studio Tour London

von Ilse Romahn

(30.09.2019) Weihnachtszeit in der magischen Welt von Harry Potter und Co: Vom 16. November 2019 bis 26. Januar 2020 haben Besucher der Warner Bros. Studio Tour London erneut Gelegenheit, die Kulissen der Harry-Potter-Filme in weihnachtlicher Atmosphäre zu erleben.

Bezaubernd - das Hogwarts-Modell im Schnee
Foto: TM & © Warner Bros. Entertainment Inc. Harry Potter Publishing Rights © JKR
***

In der für den Weihnachtsball herrlich dekorierten Großen Halle findet ein großes Dinner statt, der Gryffindor Gemeinschaftsraum präsentiert sich festlich geschmückt und das majestätische Hogwarts-Modell ist von einer Schneeschicht bedeckt.

Zu den alljährlichen Highlights des Weihnachtsfeatures in der Warner Bros. Studio Tour London zählt das Abendessen in der Großen Halle. An den drei Abenden vom 9. bis 11. Dezember werden dabei Getränke und Canapés gereicht, gefolgt von einem wahrlich magischen Zwei-Gänge-Weihnachtsmenü. Den Nachtisch gibt es am Gleis neundreiviertel, direkt neben dem original Hogwarts Express. Es besteht zudem die exklusive Möglichkeit, die Studio Tour außerhalb der regulären Öffnungszeiten zu erkunden. Der Verkauf der Tickets für das Dinner hat begonnen.

Der weihnachtliche Zauber während der „Hogwarts in the Snow“-Zeit beginnt in der Großen Halle, wo die Bühne wie einst für den Weihnachtsball geschmückt ist. Im Film Harry Potter und der Feuerkelch war der Raum anlässlich der Feier des Trimagischen Turniers über und über mit funkelndem Silber, tropfenden Eiszapfen und glitzerndem Schnee versehen. Einen Geschmack von dieser eindrucksvollen Aufmachung erhalten Besucher nun, wenn den hinteren Teil der Großen Halle schneebedeckte Weihnachtsbäume, Eiszapfen und ein Orchester aus magischen Instrumenten zieren. Letzteres wurde von der Requisitenabteilung passend zum Silber des Weihnachtsballs bemalt.

Darüber hinaus stehen in der Großen Halle Weihnachtsbäume und die langen Tische sind festlich gedeckt mit Requisiten wie Truthahnbraten, Schinkenbraten mit Kirschkruste und sogar „Christmas Puddings“ umrahmt von echten Flammen.

Auch andere Kulissen zeigen sich von einer weihnachtlichen Seite. So sind der Gryffindor Gemeinschaftsraum und der Jungenschlafsaal mit Original-Requisiten ausgestattet, darunter Weihnachtskarten, die teils aus der Zeit der Dreharbeiten, direkt von den Schauspielern stammen. Sogar die Kamine in der gesamten Studio Tour, darunter auch die im Tropfenden Kessel und in der Großen Halle, „brennen“. Dafür sorgt ein spezielles Feuer von John Richardson und dem SFX Team – eine Kombination aus Wasserdampf und Lichteffekten.

Damit nicht genug: Das Hogwarts-Modell bedeckt eine Schicht Filmschnee. Während der Drehs musste ein Mitarbeiter mit Hilfe einer Hebebühne den Filmschnee, ein Gemisch aus kleinen Papierstücken und Salzkörnern, per Hand mit einem Sieb über das Modell streuen. Genau dieser Vorgang wird jedes Jahr während der Weihnachtszeit in der Studio Tour wiederholt. Besucher können sogar verschiedene Arten von Filmschnee anfassen – flockig fallender Schnee, knirschender Schnee und im Licht funkelnder Schnee.

Der Eintritt zum Feature „Hogwarts in the Snow“  vom 16. November 2019 bis 26. Januar 2020 ist im regulären Ticketpreis enthalten. Weitere Informationen online unter: https://www.wbstudiotour.co.uk/de