Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 18.10.2019

Werbung

Hofheimer Stadtmeisterschaften: Leichtathletik auf hohem Niveau

von Adolf Albus

(01.10.2019) Zum Saisonabschluss trafen sich die Leichtathleten aus der Kreisstadt am Sonntag, 22.September, zu den Stadtmeisterschaften im Sportpark Heide. Alle wollten noch einmal zeigen, wie gut sie in diesem Jahr trainiert haben.

Foto: Stadt Hofheim
***

Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite, so dass die Sportlerinnen und Sportler eifrig in den Dreikämpfen, den Wettbewerben der Kinderleichtathletik und den Läufen um Zeiten und Weiten kämpfen konnten. Insgesamt gingen 100 Teilnehmer bei den Dreikämpfen und den 800- bzw. 3000-Meter-Läufen an den Start. Tolle Leistungen zeigten alle Sportler aller Altersklassen. Der jüngste Teilnehmer war sogar erst fünf und der älteste 85 Jahre. Bürgermeister Christian Vogt eröffnete die Wettkämpfe und wünschte allen Teilnehmern viel Erfolg.

Schon die 6- bis 9-Jährigen, die in den Disziplinen der Kinderleichtathletik starteten, waren mit Feuereifer im Wettkampf dabei. So konnten alle zeigen, was sie wöchentlich im Training üben. Voller Stolz bejubelten die Eltern ihre Kinder und einige Väter nahmen den Start ihrer Kinder zum Anlass, auch selbst die Spikes zu schnüren und sich in das Wettkampfgetümmel zu stürzen. Edgar Gierschek startete als einziger Starter in der Altersgruppe über 85 und sicherte sich neben dem Stadtmeistertitel die höchste Anerkennung der Anwesenden.

In den Kinderklassen U8 bis U14 waren die Teilnehmerfelder durchaus stark besetzt und im Durchschnitt lagen die TSG Marxheim und der TV Diedenbergen, die auch insgesamt die größten Starterfelder stellten, gleichauf. Auch aus den anderen Stadtteilen und der Kernstadt waren Athleten am Start. Insgesamt 14 Stadtmeister konnten jeweils in den Dreikämpfen und den Läufen mit ihrer Goldmedaille stolz nach Hause gehen.

Die meisten Sportler der Altersklasse der U16 und U18 kamen vom TV Diedenbergen. Bei den Mädchen konnten sich Caja Clesle (W15), Hannah Backes (W14), Nina Marie Kropp (W16) und bei den Jungen Leon Sprenger (M16) und Sören Schulz (M14) die Stadtmeistertitel sichern. Anna Katharina Dörr ging in ihrer Altersklasse als einzige Teilnehmerin an den Start. Doch sie kämpfte sich auch alleine durch alle Disziplinen. Starke Leistungen zeigten auch die Teilnehmer des 3000-Meter-Laufs. Männer und Frauen gingen gemeinsam an den Start. Das große Teilnehmerfeld von 13 Läufern war sehr überraschend und verlangte von den Rundenzählern höchste Konzentration.

Ein großes Dankeschön gilt den zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern der ausrichtenden Vereine TSG Marxheim und TV Diedenbergen, die bei der Organisation und Durchführung geholfen haben und ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich wäre.