Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 09.12.2019

Werbung
Werbung

Hofheimer Nachrichten

Vom 07.08.2019

von Adolf Albus

(07.08.2019) Bilderbuchkino zeigt „Der Schusch und der Bär“ *** Mit Lars Richter durch die Ausstellung „Erzähl mir was vom Tod“ *** Gleisbauarbeiten finden nachts statt *** Spaziergang durch die Burgstraße

 

HOFHEIM Das Buch von Sabine Büchner „Der Schusch und der Bär“ wird am Freitag, 9. August, um 15 Uhr in der Stadtbücherei Hofheim, Elisabethenstraße 3, für Kinder ab drei Jahren als Bilderbuchkino gezeigt.

Kaum ist der reiche Bär in seine neue Höhle gezogen, wird er misstrauisch: Warum laufen seine Nachbarn mit Seilen, Leitern und sogar Sprengstoff vorbei? Die wollen bestimmt sein Geld stehlen! Also verbarrikadiert er sich in seiner Höhle. Ob es dem Schusch wohl gelingt, den Bären aus seiner Höhle zu locken und ihm zu zeigen, wie sinnlos Vorurteile sind?

 

Mit Lars Richter durch die Ausstellung „Erzähl mir was vom Tod“

Wer möchte, kann die aktuelle Ausstellung „Erzähl mir was vom Tod“ im Stadtmuseum Hofheim bei einer Führung am Sonntag, 11. August, 15 Uhr, kennenlernen. Der Eintritt ist frei.

Lars Richter führt durch die interaktive Ausstellung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Mehr Informationen auf der städtischen Homepage www.hofheim.de im Bereich Kultur / Stadtmuseum.

Veranstalter ist der Magistrat der Stadt Hofheim – Stadtmuseum / Stadtarchiv in Zusammenarbeit mit dem Förderkreis Stadtmuseum Hofheim am Taunus e.V.

 

Gleisbauarbeiten finden nachts statt

Die Deutsche Bahn Netz AG hat Bauarbeiten während der Nacht angekündigt. Im Bereich des Bahnhofs Lorsbach sind Gleisbauarbeiten vom 13. August, 22 Uhr, bis 14. August, 6 Uhr, geplant.

Die Arbeiten können nur nachts stattfinden, damit die Fahrpläne eingehalten werden.

 

Spaziergang durch die Burgstraße

„Vorher – nachher – Spaziergang durch die Burgstraße“ ist das Thema der Stadtführung am Mittwoch, 14. August. Treffpunkt ist um 19 Uhr vor dem Alten Rathaus, Hauptstraße 40.

Joachim Janz, ambetthausen Stadtführung, erzählt über die „Altstadtveränderung oder wie die geplante Flächensanierung vor 1975 partiellen Kahlschlag brachte“. Der Spaziergang dauert circa eine Stunde. Um einen Kostenbeitrag von 4 Euro pro Person wird gebeten.