Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 21.08.2019

Werbung
Werbung

Hofheimer Nachrichten

Vom 08.05.2019

von Adolf Albus

(08.05.2019) Vorlesestunde erzählt vom Bären und seinem Garten *** Amalie Wilke führt durch „Erzähl mir was vom Tod“ *** „Auf in den Taunus“ – zu Künstlervillen und Landhaussitzen

Vorlesestunde erzählt vom Bären und seinem Garten

Das Buch von Laura Bednarski „Ein Garten für alle“ wird am Freitag, 10. Mai, um 15 Uhr in der Stadtbücherei Hofheim, Elisabethenstraße 3, für Kinder ab drei Jahren vorgelesen.

Schon lange träumt der Bär von einem Garten im Wald. Tag für Tag sät, pflanzt, gräbt und gießt er. Doch jedes Mal wird sein Garten völlig verwüstet. Traurig zieht sich der Bär zurück. Erst jetzt wird den anderen Tieren klar, dass sie den Bären unglücklich gemacht haben. Also fassen sie sich ein Herz und entschuldigen sich.

 

Amalie Wilke führt durch „Erzähl mir was vom Tod“

Die aktuelle Ausstellung „Erzähl mir was vom Tod“ im Stadtmuseum Hofheim, Burgstraße 11, können Interessierte bei einer Führung am Sonntag, 12. Mai, 15 Uhr, kennenlernen.

Amalie Wilke führt durch die interaktive Ausstellung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Der Eintritt kostet 3 Euro für Kinder, 7 Euro für Erwachsene, ermäßigt 5 Euro. Die Familienkarte gibt es für 13 Euro.

Veranstalter ist der Magistrat der Stadt Hofheim – Stadtmuseum / Stadtarchiv in Zusammenarbeit mit dem Förderkreis Stadtmuseum Hofheim am Taunus e.V.

 

„Auf in den Taunus“ – zu Künstlervillen und Landhaussitzen

Zur Stadtführung unter dem Motto „Auf in den Taunus – Wohnen im Grünen“ sind Interessierte am Dienstag, 14. Mai, willkommen. Treffpunkt ist um 19 Uhr vor dem Alten Rathaus, Hauptstraße 40.

Joachim Janz stellt Künstlervillen und Landhaussitze der Gründerzeit entlang der Kapellenstraße vor. Die Führung dauert circa eine Stunde.

 

Veranstalter ist ambetthausen, Stadtführungen. Um einen Kostenbeitrag von 4 Euro pro Person wird gebeten.