Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 19.07.2019

Werbung
Werbung

Hexenturm, Altstadt oder ein abendlicher Rundgang mit dem Türmer?

Drei interessante Rundgänge locken am Osterwochenende in Idsteins Altstadt

von Ilse Romahn

(16.04.2019) Am Karfreitag, 19. April, geht es auf den Hexenturm – Idsteins Wahrzeichen. Für die Idsteiner ist ihr Hexenturm eine Herzensangelegenheit.

Bildergalerie
Hexenturm
Foto: Grandpierre Design GmbH
***
Himmelsgasse
Foto: Grandpierre Design GmbH
***

Beim Besuch sehen Interessierte durch das "Angstloch", erfahren, was die Maueröffnungen bedeuten oder wie die Türmer arbeiteten. Über die steile Holztreppe ist die höchste Ebene zu erreichen und der einmalige Blick über die Altstadt zu genießen.Die Teilnahmegebühr beträgt 5 €, für Kinder bis 12 Jahre ist die Teilnahme kostenfrei. Treffpunkt ist um 14.30 Uhr vor der Tourist-Info. Karten sind taggleich ab 14.00 Uhr in der Tourist-Info Idstein / Killingerhaus erhältlich.

Weiter geht es am Ostersonntag, 21. April, unter dem Motto „Altstadt – Geschichte und Geschichten“. Gemeinsam mit der Gästeführerin wird die Idsteiner Altstadt mit ihren Gebäudegruppen der ehemaligen Burganlage besichtigt, der Hexenturm und die liebevoll sanierten Fachwerkhäuser. Über 700 Jahre Stadtgeschichte erwartet die Besucher, aber auch die Geschichten und Anekdoten hinter den Fassaden.Die Teilnahmegebühr beträgt 5 €, für Kinder bis 12 Jahre ist die Teilnahme kostenfrei. Treffpunkt ist um 14.30 Uhr vor der Tourist-Info. Karten sind taggleich ab 14.00 Uhr in der Tourist-Info Idstein / Killingerhaus erhältlich.

Zum Abschluss geht es am Ostermontag, 22. April, gemeinsam mit Christoph Friedrich Schwaebe, dem „Türmer vom Hexemturm“, auf eine besondere Stadtführung. Um 18.00 Uhr treffen sich Interessierte vor dem prächtigen Haus des Amtschreibers von Killing und machen sich auf den Weg zum Hexenturm. Sie kontrollieren gemeinsam mit dem Türmer die Ahlen und Gassen der Altstadt, um gar unangenehme Gesellen und unedles Gesindel aufzuspüren. Wachsam wird Ausschau gehalten nach offenem Licht und Brandgeruch, um die Bewohner der Stadt vor Feuer und Unglück zu schützen. Der mühsame Aufstieg zum Bergfried wird mit nächtlicher Aussicht auf die schlafende Stadt belohnt. Die Teilnahmegebühr beträgt 8 € für Erwachsene und 3 € für Kinder. Karten sind ab sofort während der Öffnungszeiten in der Tourist-Info Idstein / Killingerhaus erhältlich. Aufgrund der Enge im Hexenturm ist die Führung auf max. 20 Teilnehmer begrenzt.