Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 19.07.2019

Werbung
Werbung

Großes Aufräumen nach der Abifeier im Grüneburgpark

Umweltdezernentin Rosemarie Heilig lobt Schülerinnen und Schüler

von Ilse Romahn

(25.03.2019) „Ich freue mich sehr, dass viele Schülerinnen und Schüler am Tag nach der Abifeier heute tatkräftig mit angepackt haben, so dass der Grüneburgpark wieder sauber ist“, lobte Umweltdezernentin Rosemarie Heilig den Einsatz der 26 Jugendlichen, die der Einladung der Stabsstelle Sauberes Frankfurt und des zuständigen Ortsbeirats für eine gemeinsame Aufräumaktion gefolgt sind.

Schüler räumen den Grüneburgpark nach der Abifeier auf
Foto: Stadt Frankfurt
***

Ihr Engagement zeige, so Heilig weiter, dass sie verantwortungsbewusst mit ihrer Umwelt umgehen.

Die Jugendlichen hatten am Freitag, 22. März, innerhalb von nur anderthalb Stunden 92 Müllsäcke befüllt. Am Tag zuvor waren auf der Abifeier bereits 76 Säcke gefüllt worden.

Auch die Leiterin der Stabsstelle Sauberes Frankfurt, Claudia Gabriel, wertet die diesjährige Aufräumaktion während und nach der Abifeier als Erfolg: „Unser Ziel für das Abi 2020: Wieder so viele fleißige Schülerinnen und Schüler, die mit unserer Hilfe den Müll ihrer Abifeier wegräumen.“

Die Abifeier zum Abschluss der schriftlichen Prüfungsphase wird von vielen Abiturientinnen und Abiturienten traditionell im Grüneburgpark gefeiert. Allerdings mit erheblichen Folgen für die Grünflächen ím denkmalgeschützten Park: Jedes Jahr nach der Feier ist der Park übersät mit Müll, Kronkorken und Glasscherben zerbrochener Flaschen.

Zum ersten Mal waren am Donnerstag daher auch die Sauberkeitsbotschafterinnen und –Botschafter von #cleanffm bei der Abifeier. „Sie haben an die Feiernden appelliert, ihren Müll nicht auf den Rasen zu werfen und haben kleine Müllsäcke verteilt. Das hat gut geklappt“, erzählt Claudia Gabriel. „Viele der jungen Erwachsenen haben bei uns auch direkt die Mülltüten abgeholt und so dafür gesorgt, dass ihr Müll nicht auf der Grünfläche landete. Eine Schülerin hat allein sechs große Mülltüten gesammelt.“

Sie bekommt einen der Preise, mit denen der Ortsbeirat und die Stabsstelle Sauberes Frankfurt zuvor für die Mithilfe geworben haben. Ebenfalls bedacht werden die vier Schulen, deren Schülerinnen und Schüler am Freitag beim Aufräumen halfen.

Nach der Abifeier im Grüneburpark: Fundsachen können im Fundbüro abgeholt werden
Wer nach der Abifeier am Donnerstag, 21. März, im Grüneburgpark Rucksack, Schlüssel oder andere Habseligkeiten vermisst, den weist die Stabstelle Sauberes Frankfurt darauf hin, dass sämtliche Funde in das Fundbüro des Ordnungsamts in der Kleyerstraße 86 gebracht wurden. (ffm)