Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 19.06.2019

Werbung
Werbung

Griesheim: Neugestaltung des Ortseingangs macht Stroofstraße schöner und sicherer

von Ilse Romahn

(17.05.2019) Eine Straße zu überqueren ist für Fußgänger oder Radfahrer oft eine heikle Angelegenheit. So war es bisher auch am westlichen Ortseingang in Griesheim. Aus diesem Grund gestaltet das Amt für Straßenbau und Erschließung (ASE) einen Teil der Stroofstraße um.

Ab Montag, 20. Mai, beginnen im Frankfurter Stadtteil die Bauarbeiten. Die Stroofstraße wird westlich der Einmündung Haeussermannstraße mit einer Mittelinsel als Querungshilfe versehen. Neben Fuß- und Radweg erneuert das ASE die Asphaltdecke der Fahrbahn auf einer Länge von rund 90 Metern. Bei der Gelegenheit werden auch einige Anschlussleitungen, die für die Entwässerung wichtig sind, erneuert.

Auf Höhe der Querungshilfe wird die Stroofstraße etwas schmaler. Das fördert die Sicherheit im Straßenverkehr, denn so werden Autofahrer baulich abgebremst, um Tempo 30 einzuhalten. Das ASE kommt mit den Bauarbeiten der Anregung des Ortsbeirates 6 nach. Vorgesehen ist, dass die Arbeiten in der Stroofstraße bis Ende August abgeschlossen sind.

Wegen der Bauarbeiten wird die Stroofstraße zwischen Werksparkplatz und Haeussermannstraße ab Montag, 20. Mai, bis August jeweils halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird wechselseitig mit einer Baustellenampel geregelt. Fußgänger und Radfahrer können die Baustelle passieren.

Zum abschließenden Einbau der Fahrbahndecke ist eine Vollsperrung der Stroofstraße notwendig. Hierüber wird noch einmal gesondert informiert. Weitere aktuelle Verkehrsinformationen finden sich unter http://www.mainziel.de im Internet. (ffm)