Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 18.01.2019

Glasbläserei Passavant-la-Rochère

von Ilse Romahn

(27.12.2018) Im kleinen Dorf Passavant-la-Rochère, im Norden der Region Burgund-Franche-Comté, mit seinen 600 Einwohnern, befindet sich eine der ältesten Kristallglasmanufakturen Frankreichs, die noch heute in Betrieb ist. Die Manufaktur ist mit dem Gütesiegel „Lebendes Kulturgut“ ausgezeichnet.

Sie geht auf  Simon de Thysac zurück, der sie an einem Ort anlegen ließ, der alle für die Glasherstellung nötigen Grundstoffe besitzt. Seit 1475 bläst und bearbeitet man dort Glas, auch wenn die Anlage im Laufe der Geschichte manche schwierigen Zeiten erlebt hat. Neben industriellen Produkten werden vor allem Tafelkunst und dekorative Objekte hergestellt, wobei eine gelungene Kombination aus Tradition und Design angestrebt wird.

Die Fertigkeiten der Glasarbeiter bieten auch optisch ihre Reize.  Mehr als 120.000 Besucher kommen jährlich, um die Glasherstellung direkt zu erleben. Passavant-la-Rochère gehört daher zu den von Touristen am meisten besuchten Sehenswürdigkeiten der ganzen Region. Die Werkstätten, die Glasmacherhalle aus dem 17. Jahrhundert, Kunstgalerien und Gärten sind zu besichtigen. 

Infos : https://kulturerbe.bourgognefranchecomte.com/