Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 17.09.2019

Geodäsie – so smart wie mein Phone

von Ilse Romahn

(20.05.2019) Am Freitag, 24. Mai, ist es wieder soweit – von 9 bis 14 Uhr findet der Tag der Geodäsie auf dem Frankfurter Paulsplatz statt.

Auch in diesem Jahr ist das Stadtvermessungsamt Frankfurt am bundesweiten Aktionstag dabei. Im Vergleich zu den vergangenen Jahren hat sich die Zahl der Beteiligten verdreifacht, denn der steigenden Nachfrage nach Fachkräften steht eine rückläufige Anzahl an Studierenden und Auszubildenden entgegen.

Das interaktive Programm lädt daher insbesondere Jugendliche zum Ausprobieren ein. Wer selbst einmal einen Blick durch das Tachymeter werfen oder die Arbeit mit GPS-Empfänger, Drohne (UAV) und Laserscanner anschauen möchte, ist herzlich dazu eingeladen. Wen es eher in den Immobilien-Bereich zieht, der kann im Immobilien-Quiz den Wert unterschiedlichster Liegenschaften ermitteln und sich mit Experten austauschen.

Der Tag der Geodäsie wurde von der Deutschen Geodätischen Kommission (DGK) ins Leben gerufen. Ziel ist es, den Menschen die Geodäsie näher zu bringen und auf die beruflichen Möglichkeiten aufmerksam zu machen. In diesem Jahr beteiligen sich in Frankfurt das Stadtvermessungsamt Frankfurt, das Bundesamt für Kartografie und Geodäsie (BKG), der Deutsche Verein für Vermessungswesen (DVW), die Frankfurt University of Applied Sciences (FRA-UAS), die Fraport AG, die Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation (HVBG), die NRM Netzdienste Rhein-Main als Mainova-Tochter, Steuernagel Ingenieure, TPI Vermessung sowie der Verband Deutscher Vermessungsingenieure (VDV). (ffm)