Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 21.09.2018

Werbung
Werbung

Gegen den Winterblues: Das sind die Traumreiseziele 2018

Dieser Artikel wurde eingestellt von Ilse Romahn

(11.01.2018) Die besinnliche Adventszeit und die rauschenden Feste zum Jahresausklang sind vorbei. Die meisten von uns sitzen bereits wieder im Büro, brauchen aber sicherlich noch einige Zeit, bis sie wieder im Alltagstrott angekommen sind. Hinzukommt, dass der wie immer zum Jahresanfang grassierende Winterblues die Laune trübt.

Bildergalerie
Tansania
Foto: Seeker
***
Brasilien
Foto: seeker
***

Nichts hilft besser dagegen, als sich schon jetzt ein Reiseziel für den Sommer auszusuchen und sich in warme Gefilde zu träumen. seeker, der digitale Lotse, präsentiert dafür die Trendreiseziele 2018.

Japan – Exotik trifft Tradition trifft Moderne

Mallorca kann jeder – wer in 2018 eine Insel ganz anderer Art bereisen möchte, der fliegt nach Japan. Das Land ist absolut faszinierend und zeichnet sich durch extreme Gegensätze aus, die jeden Touristen in ihren Bann schlagen. Angefangen bei haushohen Shinto-Schreinen und buddhistischen Tempeln, die die religiöse Tradition der Japaner auf atemberaubende Weise vor Auge führen bis hin zum trubeligen Tokio, das für Europäer wie eine Stadt der Zukunft anmutet. Daneben hat das Land eine unglaubliche Natur zu bieten: Von heißen Quellen über den schneebedeckten Fujijama bis hin zu verwunschenen Wäldern. Bei Kulinarikern sollte unbedingt ein Besuch des weltgrößten Fischmarktes in Tokio auf dem Plan stehen.

Brasilien – das bunte Leben

Südamerikanisches Temperament ist bei diesem Urlaubsziel garantiert. Dank des vielfältigen Angebots, das das Land bietet, kommt jeder auf seine Kosten: Die Puderzuckerstrände an der Copa Cabana locken Sonnenanbeter, kulturelle Highlights wie die große Jesus-Statue oder die architektonisch beeindruckende Stadt Brasilia erfreuen diejenigen, die mehr erleben wollen.  Für Naturfans darf natürlich ein Abstecher in den Regenwald nicht fehlen, besonders Mutige wagen sich im Einbaum auf den Amazonas – das bietet nur Brasilien.

Island – von Fjorden und Trollen

Zwar ist Island kein Geheimtipp mehr, dennoch ist der Zauber der Insel hoch im Norden Europas noch immer ungebrochen. Wer auf Sonne und Temperaturen jenseits der 20 Grad verzichten kann, der genießt hier eine atemberaubende Natur, wie aus einer anderen Welt. Von Geysiren über Gletscher bis hin zu schier unendlichen Lavafeldern. Eine Rundreise um die Insel ist unbedingt empfehlenswert, um alle Natur-Highlights zu erkunden. Wem danach der Sinn wieder nach mehr Zivilisation steht, der wird in der Hauptstadt Reykjavik fündig. Die gemütliche Stadt verfügt trotz ihrer geringen Größe über eine Kultur-, Kunst- und Musikszene von Weltruf.

Kanada – Wo sich Elch und Bär „Gute Nacht“ sagen

Ebenso sehr wie wir das Meer lieben, lieben wir Deutschen den Wald. Als Erholungsort ist seine Faszination nach wie vor ungebrochen. Über so kleine grüne „Tupfen“ wie unseren Schwarzwald oder den Harz kann ein Land wie Kanada nur lachen. Wer unberührte Natur sucht, tagelang durchs Grüne wandern möchte, ohne auch nur eine Menschenseele zu treffen, der sollte das Land im Norden Amerikas auf dem Plan haben – besonders schön übrigens im Herbst, wenn die Blätter ein Feuerwerk der Farben abbrennen. Auch die Besichtigung alter Ansiedlungen indigener Völker oder ein Besuch der Metropolen Vancouver, Alberta & Co. sind empfehlenswert.

Tansania – die Big Five vor der Linse

Eine Safari ist ein unvergessliches Abenteuer, das man einmal im Leben erlebt haben muss. Die Weite der Savanne und die vielen wilden Tiere, die man sonst bestenfalls aus TV oder Zoo kennt, in ihrem natürlichen Habitat zu beobachten, ist einfach unbeschreiblich. Tansania bietet dafür mit der Serengeti einen der bekanntesten Nationalparks – empfehlenswert vor allem zur Zeit der großen Wanderung, wenn hunderttausende Tiere durch die Weite streifen.

„Gerade wenn die Tage kurz, der Himmel grau und die Temperaturen im Keller sind, sehnt man sich in ferne Länder. Oft genug bucht man dann aber wieder Mallorca, Kanaren & Co. Dabei gilt es so viele herrliche Ziele zu erkunden, man muss nur wissen, welche“, erklärt Dr. Klaus D. Mapara, Geschäftsführer der seeker GmbH.    www.seeker.info