Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 16.11.2018

Deutsche Post DHL startet mechanisierte Zustellbasis in Hattersheim

von Ilse Romahn

(22.11.2015)  Die Deutsche Post startete am 20. November offiziell mit der mechanisierten Zustellbasis (kurz MechZB) in Hattersheim, in der Philipp-Reis-Straße 8. Lorenz Erbar, Niederlassungsleiter Brief Wiesbaden sowie Abteilungsleiter Norbert Bossert stellten gemeinsam mit Bürgermeisterin Antje Köster die Funktionsweise und den Wirkbetrieb der Anlage vor. Gemeinsam mit dem Generalplaner Fa. Goldbeck Süd NL Rhein-Main sowie Bauherr Ferdinand Fäth, die mit dem Bau durch die Höchster Pensionskasse beauftragt wurden, wird der Startknopf für den Anschluss der MechZB Hattersheim an das Paketnetz der Deutschen Post gedrückt.


Das Grundstück in Hattersheim umfasst knapp 19600 m², die Halle 5800 m². Mit 51 Toren im Doppelbetrieb werden 65 Zustellbezirke mit Paketen bedient: d.h. 65 Paketzusteller beladen ihre Fahrzeuge und stellen dann nach Tourenplan die Pakete zu, vor Weihnachten sind über 100 Touren geplant.


Die so genannten „MechZBn“ bilden neben den Paketzentren eine zweite wichtige Säule des neuen Paketkonzepts der Deutschen Post. Durch ihren modularen Aufbau können sie bei Bedarf zu kleinen Paketzentren umfunktioniert werden, etwa durch flexibel nutzbare Be- und Entlademöglichkeiten sowie bereits eingebaute Sortiertechnik. Die Verteilanlage ordnet automatisch die Sendungen dem entsprechenden Zusteller in Kastenrutschen zu, die bis zu 200 Sendungen fassen. Was in den bisher üblichen Zustellbasen per Hand erledigt wird, geschieht in Hattersheim künftig automatisch. „Durch die Bearbeitung der Pakete direkt in der Zustellbasis sparen wir Zeit und erreichen eine noch schnellere Auslieferung an den Kunden“, betont Lorenz Erbar, Niederlassungsleiter der Deutschen Post in Wiesbaden.

Im September 2011 hat die Deutsche Post DHL erstmals ihr neues Paketkonzept und die damit verbundenen Investitionen in Höhe von mehr 750 Millionen Euro öffentlich vorgestellt. Das Ziel: weiter wachsen in einem boomenden Markt. Abteilungsleiter Norbert Bossert: „Hattersheim ist ein weiterer Meilenstein für die Paketzustellung im Rhein-Main-Gebiet. Hattersheim wird für über 110 Mitarbeiter der neue Arbeitsort sein.“