Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 13.11.2019

Werbung
Werbung

Künstlerduo Herakut weitet Engagement für Kinderheim in Rödelheim aus

von Ilse Romahn

(16.01.2015)  Frankfurt - Das Frankfurter Graffiti-Künstlerduo Herakut stellt eine limitierte Auflage an Kunstdrucken zum Verkauf. Der Verkaufserlös kommt dem Kinderheim Rödelheim zugute. Die Kunstdrucke mit drei verschiedenen Motiven sind jeweils auf zehn Stück limitiert und werden für 500 Euro beziehungsweise 750 Euro verkauft. Je verkauften Druck wird von Herakut ein Meter Banner gestaltet. Die Banner werden auf dem neu errichteten Zaun angebracht, der dem Kinderheim zusätzlichen Schutz und Sicherheit bieten soll.


Entwurf (Ausschnitt) des Graffiti-Duos Herakut zur Gestaltung des Sichtschutzbanners des Kinderheims Rödelheim
Foto: Herakut
***

Schirmherr der Wohltätigkeitsaktion ist Bürgermeister und Dezernent für Planen und Bauen Olaf Cunitz: „Die Stadt Frankfurt begrüßt das anhaltende karitative Engagement des Künstlerduos Herakut, für das ich mich an dieser Stelle herzlich bedanke. Mit dieser Aktion wird ein wichtiger Beitrag für eine bessere Lebensqualität aller Bewohner des Kinderheims Rödelheim geleistet.“

Cunitz kennt die Künstler, Jasmin Siddiqui „Hera“ und Falk Lehmann „Akut“, bereits von früheren Street-Art- und Benefiz-Projekten. So war er 2013 ebenfalls Schirmherr für das Projekt „Giant Storybook Project“ – das weltweit erste Kinderbuch, dessen Protagonisten ihre Geschichten primär auf Hauswänden und Fassaden erzählen. Mit dem Stück „Better Than Perfection“ wurde auch Frankfurt durch die Gestaltung des Telekom Hochhauses an der Stiftstraße Schauplatz des Outdoor-Bilderbuchs.

Mit der aktuellen Spendenaktion setzt Herakut das Engagement für das Kinderheim Rödelheim fort. Bereits im Mai dieses Jahres haben die beiden mit einer Kunstaktion das Kinderheim gefördert. Im Rahmen eines Workshops bemalten sie Innenräume und gestalteten Außenbereiche neu.

Das Kinderheim Rödelheim ist ein Notaufnahme- und Übergangsheim für Kinder von der Geburt bis zum zwölften Lebensjahr. Dort sind Kinder untergebracht, die oft schnell aus einer akuten Krisensituation in der Familie in Obhut genommen werden müssen. Teilweise sind sie schwer traumatisiert. Das Heim nimmt unbetreute und gefährdete Kinder auf, Kinder in akuten Notlagen und Kinder, die misshandelt oder sexuell missbraucht wurden. In vier Gruppen bietet es bis zu 32 Plätze.

Weitere Informationen zu Herakut gibt es im Internet unter http://www.herakut.de