Home
Kultur (Frankfurt)
Kultur (Rhein-Main)
Kultur (Streiflichter)
Urlaub & Reisen
Rhein-Main aktuell
Frankfurt & Stadtteile
Gesellschaft
Lifestyle
Gesund & Vital
Wirtschaft
Aufgeblättert
MTK News
Artikel-Archiv


Artikel suchen


Bücher
„Träume – grüne Tränen – Liebe“
Tatin Giannaro
 
Der Roman spielt in Frankfurt am Main, an der Costa del Sol und in Chalkidiki. Es ist die Liebesgeschichte von Alisia im Dreieck Deutschland – Spanien – Griechenland. Die Protagonistin erzählt ihre intensiven Gefühle, ihre Suche nach dem Glück, dem Paradies der Liebe und nach ihrem Schicksal, an das sie unbeirrbar glaubt trotz aller Hindernisse.


Die junge Griechin Alisia ist in den sechziger Jahren nach Deutschland gekommen, weil sie dort das Paradies zu finden glaubte. Sie lebt ein geordnetes Ehe-Leben in einem Land mit Lebenssicherheiten, aber ohne die Wärme und die Helligkeit der Sonne. Anfangs versteht sie die Sprache nicht, um so stärker versucht sie mit ihren Empfindungen, die ihr fremde Gesellschaft und das Geschehen um sie herum zu erfassen.

Bei der ersten Begegnung mit den blauen Blicken eines anderen Mannes vergisst sie die eiskalte Welt, in der sie inzwischen lebt, mit ihren hochgewachsenen, stolzen Eichen, dem bunten Spiel der Herbstblätter im bleichen Schein der Sonnenstrahlen, und sie gesteht ihm unausgesprochen: „Und ich sass gefangen in deiner Seele.“

Die Protagonistin erlebt die Intensität der Liebe und der Emotionen. Verliebt und voller Hoffnungen wird Alisia zwischen Frankfurt am Main, der Costa del Sol und Chalkidiki hin und her geworfen zwischen Liebesglück und enttäuschtem Schmerz. Ihre nächtlichen Träume kommen und beginnen, ihr den Weg zu zeigen, um zu ihrem Liebesglück zu finden. Trotz wiederholter Enttäuschungen vertraut sie der Aussage ihrer nächtlichen Träume. Und ihre Hoffnung auf das Glück bleibt immer stärker als die tägliche Realität.

Alisia sucht weiter nach dem Paradies der Liebe, das ihr Glück verheißt. Die Erinnerung an die strahlende heiße Sonne und an das tiefblaue Meer der Ägäis Griechenlands und die Besuche in ihrer Heimat helfen ihr, mutig auf ihrem Weg weiter voranzuschreiten. Ihr Wille, das Glück zu finden und festzuhalten und ihre Liebe wirklich zu leben, ist stärker als jeder Stein, der sich als Hindernis in ihren Weg rollt. Wie ein Vogel kann ihre Seele darüber hinwegfliegen, wenn sie sich schwerelos macht, immer weiter dem Paradies und ihrem Schicksal entgegen, an das sie unbeirrbar glaubt trotz aller Hindernisse.

Wird sich die Aussage ihrer Träume, wird sich ihr grenzenloser Wunsch nach Liebe erfüllen? Ist die Welt ein Traum? Sind die Träume die Realität? „Ich glaube daran, dass der Mensch starke Gefühle hat und sie leben sollte, gerade in unserer heutigen, oft kalten und technikbeherrschten, reglementierten Welt“, erklärt die Autorin. Das Buch solle dem Leser zeigen, wie es wichtig ist, zu seinen Gefühlen zu stehen. Denn dies könne befreiend für den wirken, der den Mut hat, dies zu verwirklichen“.

Olga-Tatjana Rauch hat den Roman unter dem Namen Tatin Giannaro geschrieben und im Juli 2009 selber herausgebracht. Sie sei, wie sie betont, davon überzeugt, „dass die Magie der Worte neue Welten und neues Leben für die Leser schaffen kann – wenn sie bereit sind, sich auf diese Reise zu wagen. Mit „Träume – grüne Tränen – Liebe“ präsentiert Tatin Giannaro einen berührenden, gefühlvollen Roman - ein Debüt, das auf weitere Veröffentlichungen neugierig macht.

Tatín Giannaro ist in Frankfurt am Main geboren und mit den griechischen Wurzeln ihrer Mutter aufgewachsen. Sie hat Europa, Amerika und Asien bereist. In Heidelberg und an der Columbia University in New York hat sie Chemie und Wirtschaft studiert und fünf Sprachen gelernt, um die Gefühle von Menschen direkter verstehen zu können. (hbh)

Verlegerin Dr. Olga-Tatjana Rauch, Kronberg
283 Seiten, Broschur
Erscheinungstermin: 2009
ISBN 978-3-00-027583-8
Preis: 23,80, zuzüglich Versandkosten; das Buch ist exklusiv über das Internet unter: www.tatin-giannaro.de zu beziehen.

Umschlagsdesign Tatín Giannaro; © Bildmotive Umschlag Aik Spyrido
Impressum   •   Rechtliche Hinweise   •   Mediadaten   •   Drucken   •   Wir über uns   •   Ihre Karriere   •   AGB

Werbung

Unsere heutigen Artikel
Holiday on Ice gastiert vom 5. – 15. Januar in der Frankfurter Festhalle

Advent- und Weihnachtsfeier des DRK-Zeilsheim am 11. Dezember

Slapstick am laufenden Band

Silvester ist „Dreieich LIVE“

Kunstausstellung in ehemaliger Apotheke

Dr. Mathias Bausback wird neuer Mitgeschäftsführer bei RMD und MTR

Nikolai Lugansky (Klavier) gastiert am 6. Dezember in der Alten Oper

Lesung mit Thomas Gsella im Caricatura Museum Frankfurt

Erste Wiederaufnahme von EZIO an der Oper Frankfurt

Lebensqualität aus der Packung

Infraserv Höchst: Auszeichnung für Gefahrenabwehr Prävention & Security

„Kwitt“ mit den Sparkassen-Apps

IHK Frankfurt begrüßt die Konkretisierung der Planung für die RTW

Die Weihnachtsgeschichte – gemalt und gedruckt

Harmonische Jahresabschlussfeier mit Mitgliederehrung des RC 03

9. Höchster Designparcours: Kreativ vernetzen

Zum fünften Mal: Nikolaus läuft für Clementine

Beschäftigungs- und Konjunkturprognose FrankfurtRheinMain 2017

Hessentag in Rüsselsheim vom 9. bis 18. Juni

Saint Nicolas Kantate von Britten sowie des Magnifcat von Rutter

Heiße Gefahren für Kinder: Info-Veranstaltung im Klinikum F-Höchst

Die Junge Union diskutiert in Schwanheim

Airlebnis-Tag „Christmas Journey“ zum Jahresabschluss

Helfen im Dienste der Gesellschaft

Lufthansa kritisiert neue Entgeltordnung am Frankfurter Flughafen