Archiv 2014
Archiv 2013
Archiv 2012
Archiv 2011
Archiv 2010
Kultur (Frankfurt)
Kultur (Rhein-Main)
Kultur (Streiflichter)
Rhein-Main aktuell
Reisen
gesund + vital
Lifestyle
Gesellschaft
Wirtschaft
Frankfurter Stadtteile
MTK News
Aufgeblättert
Angeklickt
Archiv 2009


Artikel suchen


Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Angeklickt
Freies Fachwissen zum Thema „Nachwachsende Rohstoffe“
Öffentlich gefördertes Projekt in der Wikipedia erfolgreich abgeschlossen
 
(21.07.10) Das von der nova-Institut GmbH und dem gemeinnützigen Verein Wikimedia Deutschland realisierte Projekt "Nachwachsende Rohstoffe in der Wikipedia" konnte am 30. April dieses Jahres erfolgreich beendet werden. Begleitet und unterstützt wurde das Projekt durch die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) und finanziert aus Mitteln des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV). Im Verlauf dieser Maßnahme konnte das Projektteam über 500 Stichworte ausarbeiten bzw. neu hinzufügen.

Von Beginn an waren die Ziele des 2007 gestarteten Projekts "Nachwachsende Rohstoffe in der Wikipedia" ambitioniert – ein qualitativ hochwertiges Nachschlagewerk sollte entstehen, welches den Gesamtbereich der Nachwachsenden Rohstoffe innerhalb der Online-Enzyklopädie abdeckt. Während der Projektlaufzeit von drei Jahren wurden die Wikipedia-Einträge zu Fachartikeln optimiert. Initiiert wurde das Projekt von der nova-Institut GmbH. Als Projektpartner konnte Wikimedia Deutschland gewonnen werden, um die Wikipedia-gerechte Realisierung zu gewährleisten.

Das beachtliche Ergebnis des Projekts: Insgesamt 557 Stichworte sind fachlich kompetent bearbeitet worden, dabei wurden 434 Artikel teilweise komplett neu erstellt oder umfangreich ausgearbeitet. Das Themenspektrum erstreckte sich von einzelnen Rohstoffpflanzen über zahlreiche Themen im Umfeld der Bioenergie bis hin zu den vielfältigen Optionen der stofflichen Nutzung. Der Leser findet heute schnell und einfach alle relevanten Informationen zu Ackerfrüchten wie Raps, Mais und Rüben oder Nischenkulturen wie Miscanthus und Hanf. Auch zentrale Stichworte aus der Holzwirtschaft, Bioenergie und Biotechnologie muss der Wikipedia-Nutzer nicht lange suchen. Die hohen Zugriffszahlen belegen, dass Wikipedia als Recherche-Medium auch für den Bereich "Nachwachsende Rohstoffe" hilfreich ist. Sowohl bei Schülern und Studenten, als auch bei Journalisten und Wissenschaftlern wird Wikipedia als Nachschlagewerk heute meistens als erste und häufig als einzige Quelle genutzt.

Die einzelnen Artikel erzielen insbesondere verglichen mit wissenschaftlichen Publikationen und Printmedien enorme Leserzahlen. Selbst Nischenthemen wie "Naturdämmstoff" liegen bei monatlich über 500 Seitenaufrufen, die Zahlen für "Biokunststoff" liegen sogar bei über 2.700 und "Bioethanol" erhält mehr als 5.500 Aufrufe pro Monat. Sehr zentrale Begriffe wie "Mais" mit rund 20.000 Aufrufen pro Monat oder "Glycerin" mit ca. 30.000 Aufrufen pro Monat bilden den am häufigsten nachgeschlagenen Bereich ab.

Zusammenarbeit mit der aktiven Wikipedia-Community
Das Projekt konnte nur aufgrund der aktiven Beteiligung der zahlreichen freiwilligen Wikipedia-Autoren aus den unterschiedlichsten Redaktionen durchgeführt und erfolgreich abgeschlossen werden. Millionen Menschen nutzen die Wikipedia täglich und profitieren von dem ehrenamtlichen Engagement der Community, nicht nur in dem hier dargestellten Bereich.

Der gemeinnützige Verein Wikimedia Deutschland wurde 2004 in Berlin von aktiven Autoren der Wikipedia gegründet und finanziert sich durch Spenden und freiwillige Mitarbeit. Wikimedia Deutschland hat eine Geschäftstelle in Berlin und unterstützt mit seinen derzeit zehn Mitarbeitern die Wikipedia und ihre Schwesterprojekte. Der Verein versteht den Zugang zu Freiem Wissen als ein Menschenrecht und fördert durch intensive Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, gezielte Spendengewinnung, technische Infrastruktur und zahlreiche Aktivitäten das rasante Wachstum der Wikimedia-Projekte.
Mehr über den Verein und die Aktivitäten unter: www.wikimedia.de (hbh)
Impressum   •   Rechtliche Hinweise   •   Mediadaten   •   Drucken   •   Ihre Karriere   •   AGB

Unsere heutigen Artikel
Zahlreiche Jungtiere auf der Anlage Afrika Savanne

Kloster Eberbach im Zeichen von Kunst, Handwerk und Design

Sommerfest im Zeichen der Minifeuerwehr

Traditionelles Sommerfest der Steuben-Schurz-Gesellschaft am Mainufer

Schnell, einfach und sicher online bezahlen

Würden Sie die Milch unter dem Bett suchen?

200 Teilnehmer beim 1. MTK-Volksradfahren...

Sommerferien für Kurzentschlossene

„Abitur für alle mit Wille und Eignung“

„Five Pieces feat. Joske Kruijssen“ bei Jazz am Quellenpark

Kurzfilm-Festival "Shorts at Moonlight" gastiert in Hofheim

Rene Kollo auf Abschiedstournée in Kelkheim

Sommerferien 2014: Hessen lieben die Klassiker am Mittelmeer

Flörsheimer Veranstaltungskalender Tipp 46 wird verteilt

Zertifikat der Deutschen Krebsgesellschaft für Klinikum F-Höchst

Neue Ausbildung zum Hospizhelfer/in

Almhütten-Ambiente in der Mainmetropole

Techem wächst auf breiter Basis

Auf verschlungenem Pfad

„Wir erneuern Frankfurts Energie“

Crossover der Kulturen durch Musik

Keine Einschränkung bei Mietpreisbremse

Erfrischung gefällig?

Regionalpark Portal Wetterpark Offenbach feierlich eröffnet

Entwicklungskonzept „MTK Zwanzig30“ soll Lebensqualität sichern helfen

Werbung