Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 18.10.2019

Werbung

Freude bei den Fraport Skyliners

Richard Freudenberg verlängert Vertrag vorzeitig

von Norbert Dörholt

(19.06.2019) Richard Freudenberg hat seinen Vertrag vorzeitig um zwei weitere Jahre mit Option auf ein weiteres Jahr verlängert. Der Forward ist seit 2017 Teil der Frankfurter Bundesliga-Basketballer Fraport Skyliners. Mit durchschnittlich 16:04 Minuten ist Freudenberg in dieser Saison in der Top 5 der deutschen U22 Spieler vertreten. Mit durchschnittlich 5,8 Punkten erzielt er in dieser Alterskategorie die zweitmeisten Punkte.

Foto: Fraport Skyliners
***

Die Frankfurter Nummer 9 musste Ende März aufgrund einer Knieverletzung die Saison vorzeitig beenden. Er konnte in der abgelaufenen Saison im Hessenderby in Gießen einen neuen Karrierebestwert von 21 Punkten auflegen. In den Kategorien Rebounds, Steals und Assists erzielte Freudenberg in dieser Saison ebenfalls BBL Bestleistungen.

Stimmen zur Verlängerung:

Sebastian Gleim (Headcoach Fraport Skyliners): „Richard ist ein junger Spieler, der nach seiner hervorragenden Jugendlaufbahn und bisherigen Nationalmannschaftskarriere etwas mit Verletzungen, seiner Rolle am College oder ähnlichem zu kämpfen hatte. Er konnte vor allem im letzten Jahr einen Schritt nach vorne machen und wir hoffen, dass er in der kommenden Saison zwei Schritte nimmt!“

Gunnar Wöbke (Geschäftsführer): „Richard in unseren Reihen zu halten war uns sehr wichtig. Er ist ein junger deutscher Forward, der die nötige Athletik als auch das Shooting mitbringt, um es ganz weit nach vorne zu schaffen. Er ist ein sehr guter Rebounder und stärkt neben Spielern wie Niklas Kiel und Leon Kratzer den jungen deutschen Kern des Teams. Unserer Meinung nach hat Richards Entwicklung durch den USA-Aufenthalt einen starken Bruch erlitten und er hat eine ganze Weile gebraucht, bis er seine Fähigkeiten wieder abrufen konnte. Dies ist in der vergangenen Saison zunehmend gelungen – er hatte die richtige Einstellung und Focus. Was man bei ihm häufig aufgrund seiner persönlichen Reife vergisst ist, dass er erst 20 Jahre alt ist. Seine ganze Profikarriere liegt noch vor ihm und wenn er den eingeschlagenen Weg so fokussiert, wie in der vergangenen Saison weiter geht und hart an sich arbeitet wird er einer unserer Deutschen sein, mit denen wir in zwei bis drei Jahren wieder richtig angreifen können - national und international.“

Richard Freudenberg (Forward): „Ich fühle mich seit zwei Jahre sehr wohl hier in Frankfurt. Im letzten Jahr konnte ich einen großen Schritt nach vorne machen und mir eine Position im Team erkämpfen. Da ich nur noch ein Jahr in meinem laufenden Vertrag hatte und Frankfurt die für mich beste Entwicklungsmöglichkeit in Deutschland oder gar Europa bietet, habe ich mich, ohne lange zu fackeln für die Verlängerung des Vertrages entschieden. Ich kann mich mit den angestrebten Zielen des Clubs sehr gut identifizieren. Dementsprechend freue mich auf die kommenden Jahre mit den Fraport Skyliners. Ich danke dem Club für das Vertrauen und kann die neue Saison kaum erwarten“

Über Richard Freudenberg

Freudenberg hat im jungen Alter bereits eine ordentliche Trophäensammlung vorzuweisen: NBBL-Meister, NBBL-, MVP-, JBBL-Vize-Meister, Gewinner der Albert-Schweitzer-Turniers und Bronze bei der U20 EM.

Der junge Forward kam 2017 von der St. Johns University aus den USA an den Main

Mit zwölf Starting Five-Einsätzen bestreitet Freudenberg über die Hälfte aller Spiele von Beginn an.

In dieser Saison erzielt der junge Deutsche in 22 Spielen durchschnittlich 5,8 Punkte, 1,9 Rebounds und 0,8 Assists in 16:04 Spielminuten. Dabei konnte er sich im Vergleich zur letzten Saison in nahezu allen Kategorien steigern.