Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 18.07.2019

Werbung
Werbung

Frankfurter Sparkasse: Kunden entscheiden über Dresscode

von Ilse Romahn

(18.02.2019) Ab Montag, 18. Februar, wird die Frankfurter Sparkasse ihre Kunden befragen, an welchem Kleidungsstil sich ihre Beschäftigten künftig orientieren sollen. Das regionale Kreditinstitut stellt hierzu in ausgewählten Filialen Befragungsterminals auf. Darauf sind drei verschiedene Fotos abgebildet, auf denen zwei Beschäftigte der Frankfurter Sparkasse verschiedene Dresscode-Varianten präsentieren. Kunden können mit einer einfachen Berührung des TouchScreens angeben, von welchem Team sie sich am liebsten beraten lassen würden.

Bildergalerie
Dresscode1
Foto: Heinrich Grummet
***
Dresscode2
Foto: Heinrich Grummet
***
Dresscode3
Foto: Heinrich Grummet
***

„Wie bei vielen anderen Themen orientieren wir uns auch an der Meinung unserer Kundinnen und Kunden, wenn es um den Dresscode geht“, fasst Robert Restani, Vorstandsvorsitzender der Frankfurter Sparkasse, das Ziel des Projekts zusammen. Es gehe zwar nicht darum, den Beschäftigten des Instituts verbindlich vorzugeben, wie sie sich künftig zu kleiden haben. „Anhand der Ergebnisse der Kundenbefragung werden wir aber Empfehlungen erarbeiten, welche die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als Orientierungsrahmen und natürlich auch als Inspirationsquelle nutzen können.“

Lena Klein-Steding, Leiterin des FinanzCenters Sossenheim, und Max Scholich, Standortkoordinator der Filiale Bergen-Enkheim, präsentieren die drei Kleidungsvarianten auf den Fotos. Diese Outfits hat die Frankfurter Sparkasse in einem Workshop erarbeitet. Unterstützt wurde das Projektteam von Stephan Görner, Inhaber des Maßateliers Görner im Frankfurter Westend. „Die Fotos, die dabei entstanden und nun auf den Abstimmterminals zu sehen sind, verdeutlichen eine bestimmte Stilrichtung. Innerhalb dieses Rahmens können unsere Beschäftigten natürlich weiterhin ihre Kleidung nach persönlicher Präferenz wählen“, betont Restani.

Die Befragung findet in zwei Phasen statt.
Vom 18. Februar bis zum 14. März können Kundinnen und Kunden an folgenden Standorten über ihr Lieblings-Outfit abstimmen: 
Bergen-Enkheim: Marktstr. 17, 60388 Frankfurt
Bockenheim: Adalbertstr. 2 (Ladengalerie), 60486 Frankfurt
Bornheim: Berger Str. 179, 60385 Frankfurt
Dornbusch: Eschersheimer Landstr. 238, 60320 Frankfurt
Dreieich-Sprendlingen: Hauptstr. 44-46, 63303 Dreiech
Hessen-Center: Hessen-Center, Borsigallee 26, 60388 Frankfurt
Konstabler Wache: Zeil 65-69, 60313 Frankfurt
Riedberg: Riedbergplatz 1, 60438 Frankfurt
Schwanheim: Alt-Schwanheim 17, 60529 Frankfurt
Sossenheim: Alt-Sossenheim 25, 65936 Frankfurt

Vom 15. März bis zum 12. April wird die Befragung in folgenden Filialen fortgesetzt: 
Bad Soden: Königsteiner Str. 80, 65812 Bad Soden
Gallus: Mainzer Landstr. 268, 60328 Frankfurt
Nieder-Eschbach: Deuil-La-Barre-Str. 63, 60437 Nieder-Eschbach
Niederrad: Bruchfeldstr. 31, 60528 Frankfurt
Nordend: Friedberger Landstr. 125, 60318 Frankfurt
Nordweststadt: Nordest-Zentrum, Nidacorso 4, 60439 Frankfurt
Oberursel: Holzweg 30, 61440 Oberursel
Offenbach: Marktplatz 1, 63065 Offenbach
Sindlingen: Sindlinger Bahnstr. 22-24, 65931 Frankfurt
Westend: Bockenheimer Landstr. 63-65, 60486 Frankfurt

Die Befragungsterminals sind während der Öffnungszeiten der jeweiligen Standorte allen Besuchern frei zugänglich.
www.frankfurter-sparkasse.de