Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 17.07.2019

Werbung

Frankfurter Geschichte in der Schule erforschen

Neue Unterrichtsmaterialien des Instituts für Stadtgeschichte

von Ilse Romahn

(30.04.2019) Ein neues Projekt des archivpädagogischen Teams des Instituts für Stadtgeschichte bringt die Vorteile forschenden Lernens im Archiv direkt in die Schulen. Seit April stellt das Institut für Stadtgeschichte auf seiner Webseite Unterrichtsmaterialien mit ausgewählten Quellen und didaktischen Überlegungen für Lehrkräfte zum freien Download bereit.

Die ersten Module befassen sich mit der Durchdringung des Alltags durch den NS-Parteiapparat sowie Widerstand und Resistenz Jugendlicher gegen das NS-System in Frankfurt. Das Angebot wird in diesem Jahr um weitere Themen ergänzt: Königswahlen, Messen und Alltag im mittelalterlichen Frankfurt, demokratische und revolutionäre Bestrebungen 1848/49 und 1918/19 sowie Religion, Reformation und jüdisches Leben im frühneuzeitlichen Frankfurt.

Stadtgeschichtliche Alternative zum Schulbuch
Als außerschulischer Lernort bietet das Institut für Stadtgeschichte eine ganze Reihe positiver Erweiterungen zum regulären Geschichtsunterricht. Authentische Materialien, Nähe zur Lebenswelt der Schüler sowie die Möglichkeit zum eigenen Erforschen und Entdecken der Vergangenheit wecken die Faszination für Geschichte abseits von trockenen Schulbuchtexten und Datenansammlungen. Ein Vorgeschmack auf diese Art des Arbeitens kann nun über die angebotenen Unterrichtsmaterialien gewonnen werden.

Die Module ermöglichen Lehrkräften, Archivmaterial als niedrigschwelliges Angebot in den Unterricht einzubinden. Sie setzen sich jeweils aus fünf Bausteinen zusammen: Ausgewählte digitalisierte Quellen aus den Archivbeständen, eine Einordnung in den historischen Kontext, didaktische Überlegungen zum Einsatz der Quellen im Unterricht, Anregungen für Aufgabenstellungen und Lernziele sowie Hinweise auf weiterführende Literatur und Dokumente im Archiv.
 
Die Dateien zum Download sind unter http://www.stadtgeschichte-ffm.de/de/print-und-medien/unterrichtsmaterialien im Internet verfügbar . (ffm)