Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 18.04.2019

Werbung

Frankfurt-Sachsenhausen/Bockenheim: Wohnungseinbrüche mit und ohne Festnahme

von Helmut Poppe

(01.02.2019) Bargeld und Wertsachen hat ein unbekannter Einbrecher gestern Nachmittag in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Passavantstraße erbeutet und verschwand danach unerkannt. Ein anderer Einbrecher in der Schloßstraße machte hingegen eine schmerzhafte Erfahrung.

Polizeipräsidium Frankfurt
Foto: Polizeipräsidium Frankfurt
***

In der Passavantstraße verschaffte sich der unbekannte Täter über die Balkontür gewaltsam Zutritt. Hier durchwühlte er alle Räume und nahm Bargeld, sowie Schmuck, eine Handtasche und ein Handy mit. Anschließend konnte er unerkannt flüchten.

Bei einem Einbruch in der Schloßstraße gegen 15:00 Uhr war die Polizei und ein Polizeihund dank eines Zeugen rechtzeitig da. Hier war ein 26-jähriger Mann ebenfalls über eine Balkontür ins Innere einer Wohnung gelangt. Dies blieb jedoch nicht unbemerkt, da eine Anwohnerin den Einbruch gesehen hatte und sofort die Polizei verständigte.

Als der Täter bemerkte, dass die Polizei vor der Tür stand, versuchte er durch ein Fenster zu flüchten. Doch das verhinderte ein Polizeihund, der den 26-Jährigen mit einem schmerzhaften Biss von seinem Vorhaben abbrachte.

Der Mann wurde festgenommen und nach Versorgung seiner Bisswunde im Krankenhaus in eine Haftzelle des Polizeipräsidiums gebracht werden.

(ots)