Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 22.11.2017

Werbung
Werbung

Frankfurt Airport: Neue Frachtairline startet zweimal wöchentlich nach Marokko

Royal Air Maroc mit Frachter neu ab Frankfurt

von: Ilse Romahn

(14.11.2017) Der Frankfurter Flughafen begrüßt als neue Frachtairline die Royal Air Maroc. Die Airline fliegt seit Anfang November zweimal wöchentlich, jeweils Donnerstag und Samstag, mit einer B737-F von Frankfurt nach Casablanca.

Royal Air Maroc
Foto: Royal Air Maroc
***

Im ersten Quartal 2018 plant die Airline auf eine B767-F umzusteigen und damit ihre angebotenen Kapazitäten deutlich zu erhöhen. Zudem ist der Einsatz von zwei weiteren Frachtern für die nächsten Jahre vorgesehen. Die 1957 gegründete Royal Air Maroc ist die führende Airline in Marokko. Die Frachtsparte des Unternehmens fliegt momentan rund 25.000 Tonnen Fracht im Jahr. Die Passagiersparte der Airline fliegt bereits mehrere Jahre ab Frankfurt.

„Durch das extensive Streckennetz der Royal Air Maroc nach Afrika und insbesondere nach Südamerika bieten sich für unsere Kunden neue interessante Verbindungen in die dortigen Märkte. Besonders der südamerikanische Markt wächst momentan nach einer längeren Rezession überproportional. Royal Air Maroc bietet uns die Möglichkeit an diesem Wachstum zu partizipieren“, sagt Felix Kreutel, Bereichsleiter Fracht

Am Frankfurter Flughafen ist Royal Air Maroc die 29. Frachtairline. Am größten Frachtflughafen Europas werden jährlich etwa 22.000 Frachtflüge abgefertigt. Frankfurt Airport wurde jüngst aufgrund des umfassenden Destinationsnetzwerks mehrfach als Flughafen mit der besten „Total Hub Connectivity“ ausgezeichnet.