Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 22.01.2019

Finissage der Ausstellung Ursula Zepter: „Licht – Blicke“ im Haus der Stadtgeschichte Offenbach

von Ilse Romahn

(02.01.2019) Die Ausstellung „Licht – Blicke“ der Künstlerin Ursula Zepter endet am Sonntag, 13. Januar, 15 Uhr, im Haus der Stadtgeschichte Offenbach mit einer Lesung.

Autorin Ida Todisco ist neben Künstlerin Ursula Zepter anwesend und trägt unter dem Stichwort „Stadtstromern“ Passagen aus ihren Texten vor.

In den vergangenen Jahren hat sich Ida Todisco sehr intensiv in Offenbach umgeschaut, war zu Fuß, mit dem Rad, im Taxi unterwegs, um die Stadt zu erkunden. Menschen und Orte, die sie dabei kennenlernte, hat sie bei ihrem „Stadtstromern“ literarisch verarbeitet, ein Panoptikum der Erlebnisse geschaffen. Auf diese Weise entstand ein Stadtporträt, das mit Ursula Zepters Digitalcollagen korrespondiert.

Die Ausstellung wurde durch die Energieversorgung Offenbach (EVO) gefördert.

Der Eintritt zur Finissage ist frei.