Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 23.05.2019

Werbung

Familienurlaub: Tipps einer Reiseexpertin

von Ilse Romahn

(04.03.2019) Katrin Holzbrecher, Expertin für Familienreisen bei der DER Touristik, erklärt, was Familien bei der Urlaubsplanung wissen müssen.

In den Wintermonaten planen viele Familien den Urlaub im kommenden Sommer. Dabei gibt es einiges zu beachten. Fünf Fragen an Katrin Holzbrecher, die bei der DER Touristik für Familienreisen verantwortlich ist: 

Wie finden Familien die passende Reise für den nächsten Sommer?
Holzbrecher: Eine Quelle der Inspiration sind die Familien-Kataloge der Reiseveranstalter. Dazu zählt beispielsweise der ITS Family-Katalog. Für beliebte Badeziele finden Familien darin Hotels mit passgenauer Ausstattung und Kinderbetreuung. Zudem sehen die Kunden dank der Angabe von Familienpreisen auf einen Blick, ob der Urlaub zum Budget passt. Auch der Veranstalter Dertour bündelt in seinem Katalog „Familienurlaub ganz nah“ vielfältige Reise-Ideen für Familien – vom Bauernhof-Urlaub bis zur kindgerechten Rundreise.

Welche Urlaubsform und Unterkunftsart empfehlen Sie Familien?
Holzbrecher: Familien mit einem begrenzten Budget sind mit einer Pauschalreise und All Inclusive-Verpflegung besonders gut beraten. Diese Reiseform hat den Vorteil, dass der Kunde den tatsächlichen Gesamtpreis der Reise bereits bei der Buchung kennt. Außerdem sollte man auf die Art der Unterbringung achten: Ich rate gerade jüngeren Familien von Standardzimmern ab und empfehle Familienzimmer. Sie sind geräumiger und verfügen meist über getrennte Schlafräume.

Wann ist die beste Buchungszeit für Familienurlaub?
Holzbrecher: Familien sollten die Buchung des Sommerurlaubs nicht aufschieben. Denn zu Ferienzeiten werden in den beliebtesten Zielen schon früh im Jahr die Hotelbetten knapp. Zudem können sich Familien aktuell noch Urlaub zum Frühbucher-Preis sichern. Wer darauf hofft, last minute ein günstiges Schnäppchen zu machen, geht ein Risiko ein. Ohne Kompromisse beim Urlaubsort, der Urlaubszeit oder beim Preis geht es dann meist nicht mehr.

Welche Urlaubsziele sind besonders gut für Familien geeignet?
Holzbrecher: Familienfreundliche Hotels zu sehr günstigen Preisen gibt es beispielsweise an Bulgariens Schwarzmeerküste. Wer etwas mehr Budget hat, findet auf Mallorca und den griechischen Inseln ausgezeichnete Familienhotels. Familien, denen die Mobilität vor Ort wichtig ist, rate ich zu Sommerurlaub in Deutschland und Österreich. Die Ziele sind bequem mit dem eigenen Auto zu erreichen. Auch Italien und Kroatien kommen infrage, wobei je nach Ausgangsort eine Zwischenübernachtung sinnvoll ist.

Haben Sie einen Tipp, wie auch die Eltern im Familienurlaub nicht zu kurz kommen?
Holzbrecher: Entspannung und Familienurlaub müssen sich nicht ausschließen. Der Reiseveranstalter Dertour führt in seinem Familien-Programm spezielle Familienresorts. Diese bieten einerseits Kinderbetreuung an und verfügen andererseits über Wellness- und Spa-Bereiche, die teilweise ausschließlich für Erwachsene zugänglich sind. So können die Eltern in Ruhe entspannen, während die Kinder im Kidsclub auf ihre Kosten kommen.

Reisebeispiele für Familienurlaub im Sommer 2019:
Mallorca, Playa de Muro, Playa Esperanza (gehobene Mittelklasse), 7 Nächte im Doppelzimmer, Halbpension, inkl. Flug und Transfer, ab 1.099 EUR für 2 Erwachsene und 1 Kind (ITS).

Bulgarien, Burgas, HVD Clubhotel Miramar (gehobene Mittelklasse), 7 Nächte im Doppelzimmer, All Inclusive, inkl. Flug und Transfer, ab 1.248 EUR für 2 Erwachsene und 1 Kind (ITS).

Österreich, Kärnten, Familienresort Petschnighof (gehobene Mittelklasse), 7 Nächte im Familienapartment, Vollpension, pro Person ab 525 EUR (Dertour).

Italien, Radreise „Südtirol für Familien“, Mittelklassehotels, 7 Nächte im Familienzimmer, Frühstück, Rundreise lt. Programm, inkl. Rädern, pro Person ab 665 EUR (Dertour).  

Buchbar in jedem Reisebüro mit ITS-Programm oder Dertour-Programm und auf www.its.de bzw. www.dertour.de