Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 15.10.2019

Werbung

Förderung für 14 Festivals und Filmreihen

Erste Abspiel-Förderrunde: HessenFilm-Jury vergibt rund 100.000 Euro

von Ilse Romahn

(28.06.2019) Die HessenFilm hat in ihrer ersten Abspiel-Förderrunde 2019 insgesamt 96.600 Euro an 14 Projekte vergeben, darunter sechs Festivals, fünf Reihen und Veranstaltungen, zwei Weiterbildungen und ein Datenbank-Projekt.

Die höchste Fördersumme in Höhe von 20.000 Euro geht an das 19. Türkische Filmfest in Frankfurt, das an sechs Tagen im Herbst türkische, deutsch-türkische und europäische Filme mit Diskussionen, Ausstellungen und Seminaren verbindet.

Kunst- und Kulturministerin Angela Dorn: „Zur vielfältigen hessischen Filmszene gehört eine wunderbar lebendige und bunte Festivallandschaft. Es freut mich sehr, dass wir mit der HessenFilm so unterschiedliche Projekte unterstützen und damit teilweise erst ermöglichen können. Dazu gehören interkulturelle Veranstaltungen wie das Türkische Filmfestival, zu dessen Eröffnung die Staatssekretärin meines Ministeriums, Ayse Asar, ein Grußwort sprechen wird, das Korean Film Festival oder das lateinamerikanische Filmfest Días de Cine. Auch Filmprogramme an ungewöhnlichen Kulturorten wie dem Waggon am Kulturgleis in Offenbach und eine besondere Filmreihe im Rahmen des Mittsommer Kinos eines Wohnprojektes in Niddatal gehören zu den Förderempfängern. Auch der Randfilm e.V. in Kassel wird wieder mit zwei Maßnahmen gefördert. Er hat sich bewusst auf ,abseitige‘ Filme spezialisiert, die sonst kaum den Weg auf die Leinwand finden würden.“

„Manche der geförderten Festivals sind längst zu festen Institutionen geworden wie das QUEER Filmfest Weiterstadt: Es zeigt an vierzehn Tagen eine Vielzahl an Langspielfilmen, mittellangen und Kurzfilmen und hat sich in den vergangenen mehr als 20 Jahren zu einem zentralen Ereignis des queeren Films im Rhein-Main-Gebiet entwickelt“, erläutert Prof. Hans Joachim Mendig, Geschäftsführer der HessenFilm und Medien. „Besonders freut mich auch das Engagement, das zwei hessische Kinobetreiber mit ihrer Teilnahme an einem Weiterbildungsprogramm der CICAE, einem internationalen Verband von Filmkunsttheatern, unter Beweis stellen. Wir möchten Kinos ausdrücklich darin bestärken, sich weiterzubilden und innovative wie kreative Lösungen für die Zukunft ihrer Betriebe zu finden.“

Über HessenFilm und Medien
Als erste Ansprechpartnerin in Sachen Filmförderung stärkt die HessenFilm und Medien die hessische Film- und Medienbranche und hilft dem Land, seine Position als Kultur- und Wirtschaftsstandort für die Zukunft weiter auszubauen. Sie unterstützt sowohl die kommerzielle wie auch die künstlerische Qualität von Filmproduktionen, um optimale Bedingungen für die hessische Kreativwirtschaft zu schaffen. Gesellschafter der HessenFilm und Medien GmbH sind das Land Hessen (90 Prozent) und der Hessische Rundfunk (zehn Prozent).

Mehr Informationen unter: www.hessenfilm.de