Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 25.06.2019

Werbung
Werbung

Fördermittel in Millionenhöhe für günstige Wohnungen

von Ilse Romahn

(02.01.2019) Planungsdezernent Mike Josef hat weitere Fördermittel für preiswerte Wohnungen in Höhe von rund 1,77 Millionen Euro freigegeben. „Auf diese Weise können wir mit unseren Förderprogrammen wieder einmal dafür sorgen, dass dringend benötigter bezahlbarer Wohnraum in Frankfurt im Neubau entsteht“, sagt Stadtrat Josef.

„Vom Einsatz der städtischen Gelder profitieren dabei die Bezieher mittlerer und niedriger Einkommen als künftige Mieterinnen und Mieter“, fügt er hinzu.

Für das Neubauvorhaben der ABG Frankfurt Holding an der Mart-Stam-Straße am Riedberg fließen rund 1,07 Millionen Euro als erste Rate eines Darlehens sowie rund 700.000 Euro als erste Rate eines Zuschusses. Insgesamt fördert die Stadt Frankfurt dieses Bauvorhaben mit einem Darlehen über rund 2,19 Millionen Euro und einem Baukostenzuschuss von rund 1,42 Millionen Euro.

Es entstehen 35 Wohnungen im Förderweg 2. Bei dem Projekt sind außerdem 80 freifinanzierte Wohnungen vorgesehen. Diese 115 Wohnungen werden in acht freistehenden Mehrfamilienhäusern errichtet. Die Miete für die geförderten Wohnungen beträgt je nach Einkommensstufe der künftigen Mieter 8,50 Euro, 9,50 Euro oder 10,50 Euro pro Quadratmeter und Monat.

Weitere Informationen zu den städtischen Programmen der Wohnungsbauförderung finden sich unter http://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de . (ffm)