Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 22.09.2017

Werbung
Werbung

Europas größtes Clubfestival geht in die 12. Runde

Reeperbahn Festival Hamburg rockt auf St. Pauli

von: Ilse Romahn

(14.09.2017) Das legendäre Hamburger Reeperbahn Festival geht vom 20. bis 23. September in die 12. Runde. An den vier Tagen während des größten Clubfestivals Europas gelingt auf St. Pauli die perfekte Symbiose aus internationalem Musikfestival, Kreativität, Nightlife und Marktplatz für Musik- und Digitalwirtschaft.

Junge Musikfans aus aller Welt sehen hier an über 70 Spielstätten bei über 500 Konzerten ihre Lieblingsbands und die Stars von morgen. Dazu passend stellt die Hamburg Tourismus GmbH (HHT) unter dem Motto „Hamburg like a local“ die coolen Hotspots der Stadt und Last Minute Reisepakete zum Reeperbahn Festival ab 207 Euro vor.

Internationale Vertreter aus Musik- und Digitalwirtschaft diskutieren über die neuesten Entwicklungen der Branche, neue Kollaborationen und Geschäftsideen entstehen – und am Abend feiern Fans und Fachbesucher gemeinsam in den Clubs rund um die Hamburger Reeperbahn – das ist der der europaweit einzigartige Spirit des Reeperbahn Festivals. Der „Kiez“ im Hamburger Stadtteil St. Pauli bietet ideale Voraussetzungen für effektives Club-Hopping – die über 70 Spielstätten rund um die Reeperbahn sind allesamt fußläufig erreichbar, so dass auch der engste Zeitplan mit einer hohen Anzahl an Programmpunkten durchaus einhaltbar ist. Somit sind die Voraussetzungen für Fans wie Fachbesucher (2016 waren es insgesamt über 37.000) ideal.

Neben dem Musikprogramm mit seinen über 500 nationalen wie internationalen Bands und Künstlern - zu denen 2017 Namen wie Maximo Park, Beth Ditto, Alice Merton, Portugal. The Man oder Dillon gehören - geht es in weiteren 260 Programmpunkten der Reeperbahn Festival Konferenz um die Gestaltung der Zukunft von Musik- und Digitalwirtschaft. Das Kunstprogramm des Reeperbahn Festivals rundet die Vielfalt des Angebots mit weiteren 100 Events aus Literatur, Film und Bildender Kunst ab. Weithin sichtbar, mitten auf dem Spielbudenplatz, wird neben der Flatstock Europe Poster Convention einmal mehr die Kunst im öffentlichen Raum sein, die erneut die tristen Bauzäune der ehemaligen Esso Hochhäuser in spektakuläre Kunstwerke verwandelt.

Das komplette Programm findet sich unter www.reeperbahnfestival.de

„Hamburg like a local“ präsentiert zum Festival die coolen Seiten Hamburgs
Für Musikfans, die die Stadt anlässlich des Reeperbahn Festivals wie ein Local entdecken wollen, präsentiert die HHT unter dem Motto „Hamburg like a local“ die coolen Highlights und Geheimtipps der Stadt. In Videos, Bildstrecken und jeder Menge authentischer Tipps zeigen Hamburg-Kenner ihre Lieblingsecken. Weitere Informationen unter www.hamburg-tourismus.de/hhlikealocal  

Das Reeperbahn Festival für Kurzentschlossene
Wer von weiter her anreist und günstig Übernachtung mit Festival verbinden möchte, der kann noch schnell die passende Pauschale der HHT buchen: Ab 207 Euro pro Person sind 2 Übernachtungen im ausgewählten Hotel, ein 2-Tage-Ticket für das Reeperbahnfestival (22.-23.09.2017) sowie die Hamburg CARD (das Entdeckerticket für freie Fahrt mit Bus und Bahn) inklusive. Weitere Infos und Buchung unter www.hamburg-tourismus.de/pauschalen.