Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 25.06.2019

Werbung
Werbung

Erklärvideos für Wahlhelferinnen und Wahlhelfer

Stadtrat Schneider: Ehrenamtliche werden mit zusätzlichem Informationsangebot unterstützt

von Ilse Romahn

(22.05.2019) Ohne den Einsatz der ehrenamtlichen Wahlhelfer könnte die Europawahl in Frankfurt am Sonntag, 26. Mai, nicht durchgeführt werden. Umso wichtiger ist es, die Ehrenamtlichen in den 373 allgemeinen Wahlvorständen und 117 Briefwahlvorständen gezielt auf ihre Aufgabe am Wahlsonntag vorzubereiten.

„Die zuverlässige und ordnungsgemäße Durchführung der Wahl sowie die Ergebnisermittlung hat höchste Priorität. Die Ehrenamtlichen tragen hierbei eine besondere Verantwortung“, sagte Stadtrat Jan Schneider, der für Wahlen zuständige Dezernent.

In einigen Punkten wurde das Angebot für die Wahlvorstände in diesem Jahr weiterentwickelt: Die zwölf Veranstaltungen, bei denen Wahlhelfer über organisatorische und wahlrechtliche Informationen unterrichtet werden, hat das Bürgeramt, Statistik und Wahlen in diesem Jahr auf fünf Standorte im gesamten Stadtgebiet verteilt. „Damit erleichtern wir es den Ehrenamtlichen, diese Termine wahrzunehmen“, betonte Schneider.

Erstmals sind bei diesen Informationsveranstaltungen auch Erklärvideos zum Einsatz gekommen. Die kurzen Clips, die sich inhaltlich mit der Ergebnisfeststellung ab 18 Uhr befassen, sind – neben den bereits bestehenden Informationsgrundlagen, wie beispielsweise die Arbeitsanleitung für Wahl- beziehungsweise Briefwahlvorstände – als zusätzliches Angebot zu verstehen. Sie dienen unter anderem dazu, die gesetzlichen Vorgaben bei den Abläufen der Ergebnisermittlung noch anschaulicher und praxisgerechter darzustellen. Gedreht wurden jeweils sechs Videoclips für allgemeine Wahlvorstände und Briefwahlvorstände. Sie sind ab sofort auf der städtischen Internetseite http://www.frankfurt.de/wahlamt unter dem Menüpunkt „Wahlhelferinnen und Wahlhelfer“ abrufbar. (ffm)