Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 22.02.2019

Erfolgreiches Jahr für Frankfurter Tourismusbranche

Frankfurt präsentiert sich als die internationalste Stadt Deutschlands

von Ilse Romahn

(11.02.2019) Die Gäste- und Übernachtungszahlen weisen starke Zuwächse auf. Von Januar bis November konnten 9,4 Mio. Übernachtungen (+ 7,1 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum) und 5,5 Mio. Übernachtungsgäste (+ 6,6 %) gezählt werden. Die Verweildauer liegt konstant bei 1,7 Tagen, wobei die Verweildauer der Gäste aus dem Ausland von durchschnittlich 1,78 Tagen auf 1,82 Tage angestiegen ist.

Hinsichtlich der Übernachtungen behalten der Inlandsmarkt (+ 6,1 %) als auch der etwas stärkere Auslandsmarkt (+ 8,3 %) ihre positive Dynamik bei. 45 % aller Übernachtungen finden durch ausländische Gäste statt und 55 % durch Gäste aus Deutschland. Bezogen auf die Gästeübernachtungen präsentiert sich Frankfurt damit als die internationalste Stadt Deutschlands.

Die Bettenauslastung liegt konstant bei 50,4 %, was einer tatsächlichen Zimmerauslastung von ca. 70 % entspricht. Die Anzahl der Beherbergungsbetriebe ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 278 auf 297 angestiegen und die der Betten von 51.618 auf 55.597 (+ 7,7 %).

Obwohl in 2018 weiterhin ungünstige Rahmenbedingungen wie Wirtschaftssanktionen, die Brexit-Thematik und die globale Sicherheitslage mit Terrorgefahr, Krieg und Fluchtbewegungen große Herausforderungen für den Tourismus darstellten, konnte Frankfurt seine Position als Tagungsdestination und vor allem als Städtereiseziel weiter ausbauen.

Mit dem sicheren neunten Rekordjahr in Folge wird sehr wahrscheinlich auch erstmalig die 10-Millionen-Grenze bei den Übernachtungen überschritten werden. Die finale und detaillierte Auswertung der Gäste- und Übernachtungszahlen 2018 wird Anfang März 2019 erfolgen.

Die wichtigste Veranstaltung unserer Festaktivitäten war der Frankfurter Weihnachtsmarkt. Mit ca. 2,8 Mio. Besuchern kamen trotz insgesamt sehr regnerischer Wetterbedingungen etwas mehr Gäste als im Vorjahr. Die Frankfurter Weihnachtsmärkte in Birmingham und Leeds, die auch als Plattformen für Marketingaktivitäten genutzt werden, erreichten mit ähnlichen Wetterbedingungen mit ca. 4,6 Mio. Besuchern ebenfalls gute Besucherzahlen.

Die Aktivitäten im Tourismus- und Kongressmarketing fanden sowohl im Binnenmarkt als auch in den ausländischen Quellmärkten Spanien, Polen, USA und Großbritannien statt.

Das Programm „Frankfurter Kongressbotschafter“ wurde mit der Ernennung von weiteren Botschaftern erfolgreich weitergeführt. Insgesamt engagieren sich 32 Multiplikatoren als ehrenamtliche Kongressbotschafter.

Zusammen mit der Frankfurt Hotel Alliance und dem Journal Frankfurt wurde zum elften Mal die Aktion „Gast in der eigenen Stadt“ mit dem Thema „Christmas Shopping“ vom 07. - 09.12.2018 angeboten.

Die Inthronisation der zweiten Frankfurter Weinkönigin, Greta Brodrück, wurde am 18.12.2018 durch den Oberbürgermeister Feldmann und den Rheingauer Weinbau-präsidenten durchgeführt. 

Mit diesem Quartalsbericht schließt die Tourismus + Congress GmbH Frankfurt am Main erneut ein erfolgreiches Jahr für die Tourismusbranche ab. Die Stadt hat sich als Geschäftsreisestadt behauptet und ihren Aufwärtstrend als attraktives Reiseziel bestätigt.