Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 20.09.2019

Werbung
Werbung

Eintracht Frankfurt und TC Niederursel wollen sportliche Infrastruktur auf ihren vereinseigenen Tennisanlagen erweitern

von Ilse Romahn

(20.05.2019) Der Magistrat hat einer Vorlage an die Stadtverordnetenversammlung zugestimmt, zwei Sportvereine bei ihren Aus- und Umbauvorhaben mit Zuschüssen aus Sportfördermitteln von insgesamt fast 512.000 Euro zu unterstützen.

Eintracht Frankfurt bekommt für den Ausbau der vereinseigenen Tennishalle einen Zuschuss von 149.691 Euro. Bei diesem Ausbauprojekt soll der bisher ungenutzte Dachraum über dem Eingangs- und Umkleidebereich zu einem Athletik- und einem Kraftraum der Tennisabteilung ausgebaut werden.

Der TC Niederursel erhält für die Errichtung einer Drei-Feld-Tennishalle in Leichtbauweise über drei bestehende Sandplätze anstelle der bisherigen Traglufthalle einen Zuschuss in Höhe von 362.245 Euro.

Sportdezernent Markus Frank erklärt: „Ich bin den beiden Sportvereinen für ihre jeweiligen Investitionen in die sportliche Infrastruktur der Vereinsanlagen sehr dankbar und freue mich, dass wir mit unseren Zuschüssen unterstützen können, denn die Mitgliederzahlen und damit auch die Nachfrage nach mehr Trainings- und Spielmöglichkeiten wachsen deutlich“. Der Stadtrat hofft nun auf die Zustimmung der Stadtverordnetenversammlung, damit die Bauprojekte bald starten können. (ffm)