Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 20.09.2019

Werbung
Werbung

Ein Jahr Kaiserpfalz franconofurd

Ein (archäologischer) Publikumsmagnet im Herzen von Frankfurt am Main

von Ilse Romahn

(20.08.2019) Im Zentrum der „neuen“ Frankfurter Altstadt zieht seit August 2018 ein archäologisches Schaufenster in die Anfänge der Stadt Frankfurt am Main die Besucherinnen und Besucher an.

Kaiserpfalz franconofurd
Foto: Archäologisches Museum Frankfurt, Foto: Uwe Dettmar
***

Die neu präsentierte Kaiserpfalz franconofurd (ehemals „Archäologischer Garten“), eine Außenstelle des Archäologischen Museums Frankfurt (AMF), lockte seit ihrer Eröffnung zahlreiche Gäste zu den Ausgrabungen im Stadtzentrum.

Frankfurts Kulturdezernentin Dr. Ina Hartwig betont: „Die Kaiserpfalz franconofurd zeichnet den regionalen und internationalen Besucherinnen und Besucher seit der Eröffnung vor einem Jahr ein äußerst lebendiges Bild verschiedener Zeitphasen des frühesten Frankfurt. Die hohen Besucherzahlen, 750.000 innerhalb eines Jahres, zeigen, welche Faszination von Geschichte und Archäologie ausgeht“ und sie ergänzt: „Der freie Eintritt motiviert natürlich auch!“. Der leitende Direktor des Archäologischen Museums Frankfurt, Dr. Wolfgang David, dessen Haus die Anlage betreut, hebt die Bedeutsamkeit der archäologischen Spuren hervor „Innerhalb der „neuen“ Frankfurter Altstadt, einer Mischung aus Rekonstruktion und Neubauten, sind diese Kellerräume die einzigen erhaltenen baulichen Überreste von Gebäuden im Zentrum der Stadt, die im März 1944 bei Luftangriffen zerstört wurden.“.

Das archäologische Denkmal mit Gebäuderesten aus Römerzeit, Mittelalter und früher Neuzeit liegt unmittelbar westlich des Doms St. Bartholomäus. Die Mauern wurden in langwierigen Grabungen freigelegt, teilweise rekonstruiert und wiederaufgebaut. 1976 konservierte man die Mauerzüge und machte sie im „Archäologischen Garten“ der Öffentlichkeit zugänglich. Seit 2017 sind diese ältesten Steinbauten der Frankfurter Altstadt durch das „Stadthaus am Markt“ überbaut und geschützt. In die neue museale Präsentation der Anlage flossen die Ergebnisse der jüngsten Ausgrabungen des Denkmalamtes 2012-14 sowie aktuelle wissenschaftliche Auswertungen ein. Nach den baulichen Überresten der frühmittelalterlichen Pfalz trägt der Ort jetzt den Namen Kaiserpfalz franconofurd.

Die Kaiserpfalz bietet Einblicke in rund 2000 Jahre Stadtgeschichte: Sichtbar sind die Mauern eines römischen Bades aus dem 1. Jahrhundert n. Chr., dessen Heizanlage anschaulich rekonstruiert wurde, Fundamente des Königshofes (aula regia) der karolingischen Pfalz und nahezu vollständig erhaltene frühneuzeitliche Keller. Ausgewählte Funde aus den Grabungen auf dem Domhügel werden darüber hinaus in einem neuen Ausstellungsraum in der Bendergasse präsentiert.                   

Die Präsentation mit hinterleuchteten Displays und „Lebensbildern“, das von Mitgliedern der Historisch-Archäologischen Gesellschaft Frankfurt am Main e.V. gestiftete anschauliche Bronzemodell, die hochwertige architektonische Gestaltung sowie der freie Zugang locken Besucherinnen und Besucher aus aller Welt an. Diese können sich nun im Herzen der Frankfurter Altstadt über die Ursprünge der Stadt und die Geschichte des Domhügels bis in die Neuzeit informieren. Die Kaiserpfalz franconofurd bietet somit eine willkommene Ergänzung zum kulturellen Angebot des nördlichen Museumsufers. Nur wenige Minuten Fußweg von der Pfalz entfernt können sich Interessierte im Archäologischen Museum Frankfurt (AMF) intensiver mit der Geschichte des Rhein-Main-Gebietes von der Steinzeit bis in die Zeit der Kaiserpfalz im 9. Jahrhundert vertraut machen. 

Öffnungszeiten: 10:00–18:00 Uhr
Öffentliche Führungen: samstags 15:00 Uhr und 16:30 Uhr; mittwochs 16:30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Barrierefreie Anlage (nicht der Ausstellungsraum Bendergasse)

Keine Führungen am 24. August (Museumsuferfest)
Winterpause öffentliche Führungen: 24. November 2019 – 31. Januar 2020

Nach Voranmeldung sind Gruppenführungen möglich.

Weitere Informationen: https://www.archaeologisches-museum-frankfurt.de/de/ausstellungen/kaiserpfalz-franconofurd