Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 24.06.2019

Werbung
Werbung

Ein Abend für Michael Bully Herbig am 4. April im DFF (Deutsches Filminstitut)

von Ilse Romahn

(01.04.2019) Michael Bully Herbig ist bekannt für seine überaus erfolgreichen komödiantischen Produktionen. Alleine seine beiden Filmklassiker-Persiflagen DER SCHUH DES MANITU (DE 2001) und (T)RAUMSCHIFF SURPRISE – PERIODE 1 (DE 2004) lockten zusammen mehr als 20 Millionen Menschen ins Kino.

Michael Bully Herbig
Foto: DFF
***

In seinem neuesten Werk BALLON wechselt Herbig ins ernste Fach. Er verfilmte die reale Geschichte einer Flucht via Heißluftballon aus der DDR. Nach der Filmvorführung im Kino spricht Herbig im Foyer des DFF mit Urs Spörri (DFF) über seinen neuen Film. Filmbeginn `Ballon`ist um 18 Uhr. Unter der Regie von Michael Bully Herbig spielen Friedrich Mücke, Karoline Schuch und David Kross. 

Im Sommer 1979 wollen die Familien Strelzyk und Wetzel nach zweijähriger Vorbereitungszeit und Planung aus der DDR nach Westdeutschland flüchten – in einem selbstgebauten Heißluftballon. Die Familie Strelzyk unternimmt den ersten Fluchtversuch allein, muss kurz vor der Grenze jedoch  notlanden. Fieberhaft beginnen die Familien mit der Arbeit an einem neuen, stabileren Ballon. Die Zeit drängt, denn nun ist ihnen die Stasi auf den Fersen.

Einzeltickets jeweils 8 Euro / 6 Euro ermäßigt. Kombiticket für beide Veranstaltungen 14 Euro / 10 Euro ermäßigt. 

Deutsches Filminstitut & Filmmuseum, Schaumainkai 41- 60596 Frankfurt am Main    www.deutsches-filminstitut.de