Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 16.11.2018

Echt Rheingau. Die Tage des Federweißen in Rüdesheim am Rhein

Gemütlich feiern mit den Rüdesheimer Winzern auf dem historischen Marktplatz

von Ilse Romahn

(15.10.2018) Wenn die Tage kürzer und die Nächte länger werden, wenn die Touristenströme versiegen und die Trauben gelesen sind, dann wird's gemütlich im Rheingau. Diese ganz besondere Zeit feiern die Rüdesheimer seit über 30 Jahren und laden an den letzten beiden Oktober-Wochenenden zu den Tagen des Federweißen auf den Marktplatz ein.

Tage des Federweißen
Foto: Betreibergesellschaft des Federweißen
***

An den Ständen steht man zusammen und genießt ein Getränk, das nur für kurze Zeit zu haben ist - den Federweißen. Noch nicht Wein und nicht mehr Most, so kommt er ins Glas und sorgt für spritzige Begegnungen.

Dieses Jahr werden die Tage des Federweißen vom 19. bis 21. und vom 26. Oktober bis 28. Oktober zelebriert. Zum Kultgetränk gibt es Herzhaftes und Süßes, ein Karussell für die Kleinen und ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm.

Mit dem Glas in der Hand wandert man von Stand zu Stand oder sitzt man unter der alten Linde, die sich bereits romantisch verfärbt hat: Jung und Alt, Einheimische und ihre Gäste aus Nah und Fern und genießen die letzen wärmenden Sonnenstrahlen und natürlich den Federweißen. Betörend wie der Herbst im Rheingau so ist auch er, eine köstliche Laune der Natur - in Rot und Weiß.

Auch alle, die keinen Federweißen mögen, kommen bei den Tagen des Federweißen voll auf ihre Kosten. Neben dem Star der Saison werden auch die Endprodukte des Federweißen in Form von exzellenten Weinen und Sekten ausgeschenkt. Für die Kinder stehen Traubensaft und Limo bereit. Und - auch gut zu wissen: während der Tage des Federweißen haben fünf Rüdesheimer Gutsschänken und Straußwirtschaften geöffnet.

Zwei Wochenenden und eine köstliche Laune der Natur
Eröffnet werden die Tage des Federweißen am Freitag, 19. Oktober, um 15.00 Uhr. Dann heißt es feiern und in vollen Zügen genießen bei Live-Musik mit dem Rheingauer Urgestein Charly Nägler. Ab 19.30 Uhr geht es dann so richtig ab mit der Rüdesheimer DJ-Legende HaJo Meuer, auch als  "die Mutter aller DJ's" bekannt. Er hat für jeden etwas dabei, und bei heißen Rhythmen kann bis in die Nacht hinein mit gesungen und abgetanzt werden.

Am Samstag, 20. Oktober, können die Federweißen-Fans bereits ab 12.00 Uhr das volle kulinarische Programm bei Live-Musik mit Funky Frank genießen. Auch für die Kleinen geht es rund: auf dem Kinderkarussell.

Der erste Festsonntag startet um 10.00 Uhr mit der festlichen Eucharistiefeier zum Erntedank in der St. Jakobuskirche. Anschließend findet um 11.00 Uhr der Umzug der Winzer in traditioneller Tracht mit den Weinmajestäten und ihrem Gefolge auf den Marktplatz statt. Den offiziellen Fassanstich übernimmt dieses Jahr Andreas Zeiselmaier, Chef der Rheingauer Volksbank. Mit Liedern und Gedichten rund um das moussierende Herbstgetränk geht es weiter, und natürlich sind auch die Rüdesheimer Weinkönigin Dorothea I. mit ihren Prinzessinnen Anna-Lena und Franziska und die Herbstmuck mit von der Partie. Begleitet werden sie von den Weinmajestäten aus anderen Rheingauer Gemeinden, die sich die Ehre geben. Am Nachmittag kommen dann ab 14.30 Uhr Rick Cheyenne-Fans voll auf ihre Kosten.

Rüdesheim und Rock'n Roll - Riesling und riesige Maschinen
Auch das zweite Festwochenende am Freitag, 26. Oktober, beginnt um 15.00 Uhr mit Live-Musik von Charly Nägler. Ab 19.00 Uhr zeigt dann das Trio "Nervus Akkustikus" was es drauf hat. Unter dem Motto "Zwei Gitarren, drei Männer, vier Hüte" spielen sie Rockklassiker live.

Mit viel Schwung geht es ab 13.00 in den Samstag. Das Duo Dormann verwöhnt die Besucher mit Live-Musik und die Winzer kredenzen ihren unnachahmlichen Federweißen. Ab 18.30 Uhr legen sich die "Time Bandits" richtig ins Zeug. Mit mitreißenden Songs. klassischer Rock'n Roll Musik, mit Pettycoat und Schmalztolle machen sie auch bekennenden Nichttänzern Beine.

Am Sonntag, 28. Oktober, setzt man sich ab 10.00 Uhr zum gemütlichen Frühschoppen auf dem Rüdesheimer Marktplatz zusammen. Richtig laut wird es, wenn sich der Tross der historischen Traktoren in Bewegung setzt. Bereits zum neunten Mal knattern die Oldtimer vom Marktplatz aus durch Rüdesheim und die Rüdesheimer Weinberge. Und um 12.00 beginnt der musikalische Frühschoppen mit der Band "Too Late".

Das ganze Programm gibt's auch im Internet unter www.tage-des-federweissen.de und als Flyer auf dem Fest, bei der Rüdesheimer Tourist Info und in Hotels, Restaurants und Geschäften in der Rüdesheimer Altstadt. Im Flyer sind auch die Öffnungszeiten der Gutsschänken und Straußwirtschaften zu finden.