Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 30.09.2020

Werbung
Werbung

Digitalisierung als Wachstumsbremse?

von Ilse Romahn

(29.05.2017) Ein Kommentar zur Roland-Berger-Studie „Corporate Banking 2020“ von Robin Buschmann, Gründer und Geschäftsführer der Frankfurter Banking-Plattform Giromatch (www.giromatch.com)

„Die aktuelle Roland-Berger-Studie fördert einen bemerkenswerten Anachronismus zutage. Sie zeigt, dass digitale Technologien das Wachstum der Banken offenbar eher abbremsen, anstatt zu fördern. Erwirtschafteten die deutschen Banken 2011 noch 35 Milliarden Euro im Firmenkundengeschäft, waren es 2016 nur noch 30 Milliarden Euro. Digitalisierung wird von einigen Banken als ebenso großes Hindernis angesehen, wie Regulatorik oder niedrige Zinsen. Viele Banken wollen Digitalisierung, können es aber nicht – oder finden nicht den richtigen Zugang dazu. Dabei ist es bereits heute schon möglich, mit digitalen Lösungen die gesamte Wertschöpfungskette zu automatisieren und damit Kosten zu sparen. Banken müssen sich von der althergebrachten Vorstellung lösen, alles selber machen zu wollen. Dies ist unter Kostengesichtspunkten gar nicht möglich. Die Zukunft wird im White-Label-Banking liegen, bei dem Bankprozesse teilweise oder gar vollständig ausgelagert werden.“

Die Studie können Sie hier abrufen: https://www.rolandberger.com/publications/publication_pdf/roland_berger_corpbanking_firmenkunden.pdf

www.giromatch.com