Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 19.10.2018

Werbung

Digitale Vorsorge gibt das gute Gefühl, alles geregelt zu haben

Dieser Artikel wurde eingestellt von rmtv/gw

(16.05.2018) Wie das geht, erzählt Michael Brück, Geschäftsführer von Somnity, auf „rheinmaintv“ am 16. Mai um 18.30 Uhr, 19.30 Uhr und 21.30 Uhr im Nachrichtenformat „rheinmainAktuell“

Robert Bittig, Ann-Kathrin Lieberknecht
Foto: rheinmaintv
***

Somnity ist ein relativ junges Startup-Unternehmen in Südhessen, das sich mit dem digitalen Nachlass von Verstorbenen beschäftigt. Das junge Unternehmen Somnity möchte seinen Kunden das gute Gefühl geben, auch nach ihrem Tod alles geregelt zu haben. Es unterstützt bei der digitalen Vorsorge: Verwahrung wichtiger Daten und Dokumente (E-Mails, Verträge, Fotos, Zugänge zu Accounts, etc.).

Es geht dabei um Verantwortung gegenüber den Lieben und der Familie … dadurch gewährleisten die Kunden ihren Familien mehr Sicherheit – und minimieren das Risiko des stetig zunehmenden Identitäts-Diebstahls.

Mehr über die Hintergründe des Unternehmens und dieses wichtige Thema erfahren Sie am Mittwoch, 16. Mai 2018, auf „rheinmaintv“ … das tägliche Nachrichten-Magazin – speziell für die Metropolregion Rhein-Main.

Nach Ausstrahlung ist die Sendung auch in der ‚rheinmaintv-Mediathek‘ verfügbar: http://www.rheinmaintv.de/