Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 24.05.2019

Werbung

Diesterweghaus auf der Wegscheide offiziell eröffnet

von Ilse Romahn

(14.05.2019) Am Sonntag, 12. Mai, wurde das neue Gästehaus der Wegscheide beim Tag der offenen Tür des Frankfurter Schullandheims Wegscheide offiziell eröffnet und nach dem deutschen Pädagogen Adolph Diesterweg benannt.

Diesterweghaus eröffnet
Foto: Stadt Frankfurt / Michelle Spillner
***

Die Vorsitzende der Stiftung Frankfurter Schullandheim Wegscheide, Sylvia Weber, würdigte die finanzielle Unterstützung der Stadt Frankfurt für den gelungenen Neubau auf der Wegscheide. Sie zeigte sich erfreut über den sehr guten baulichen Zustand der Wegscheide und das freundliche Personal. Dies wird von den Gästen der Wegscheide honoriert, so dass schon seit einigen Jahren steigende Belegungszahlen zu verzeichnen sind.

Als Bildungsdezernentin zeigte sich Weber von der Entscheidung des Wegscheidevorstands erfreut, das Haus nach einem bedeutenden deutschen Pädagogen, der in Frankfurt gewirkt hat, zu benennen.

Der Vorsitzende der Stiftung Polytechnischen Gesellschaft (STPG), Roland Kaehlbrandt, würdigte in seiner Rede den fortschrittlichen deutschen Pädagogen Adolph Diesterweg, der zu den Mitbegründern der STPG gehört und ein Wegbereiter der Reformpädagogik war. Seit Jahren gibt es eine Kooperation zwischen der Wegscheide und der STPG, bei der unter anderem die Schüler der DeutschSommer-Gruppen und des Diesterweg-Stipendiums die Wegscheide als Veranstaltungsort nutzen.

Nach der Enthüllung des neuen Hausschildes und der Führung durch das neue Haus durften auch die Besucher des Tages der offenen Tür das Diesterweghaus besichtigen. Die Gäste äußerten sich sehr positiv über den großen Neubau mit seinen hellen, freundlichen Zimmern.

Das neue Diesterweghaus hat bereits mehrere Schulklassen beherbergt und erfreut sich bei den Gästen aufgrund seiner großzügigen Raumaufteilung von Anfang an großer Beliebtheit. Es bietet Platz für zwei große Schulklassen und wurde barrierefrei errichtet. Das Haus wurde sehr flexibel konzipiert. Für kleinere Gruppen kann es in bis zu vier eigenständige Hausabschnitte unterteilt werden. (ffm)