Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 20.03.2019

Werbung
Werbung

Die Revolution von Gruppenreisen: Fünf Gründe für eine Gruppenreise in 2019

von Ilse Romahn

(15.03.2019) Insbesondere bei der Generation Y sind Gruppenreisen häufig weniger beliebt. Oft werden diese mit langweiligen Busreisen assoziiert. Dass es auch anders geht, zeigt der Abenteuerreiseveranstalter Flash Pack, welcher mit seinem Reisekonzept das Gruppenreisen-Erlebnis nachhaltig verändert hat.

Erlebnisreiche Gruppenreise
Foto: Flash Pack
***

Im Rahmen dessen präsentiert Flash Pack fünf Gründe, wieso man dieses Jahr eine Gruppenreise unternehmen sollte.

1. Beinahe wie Solo-Reisen
Flash Packs Gruppenreisen bieten eine gute Balance zwischen wirklichen Solo-Reisen und der Unterstützung anderer Menschen. Mit komplett fremden Menschen auf Reisen zu gehen erfordert durchaus Mut, da man seine eigene Komfortzone verlässt. Während der Reise kann man komplett man selbst sein, ohne den Erwartungen bekannter Menschen gerecht werden zu müssen. Gleichzeitig hat man immer noch die moralische Unterstützung der Mitreisenden, die während der Reise hinter einem stehen. „Unsere Flashpacker können ganz sich selbst sein, mit der entsprechenden Unterstützung von einer Gruppe Gleichgesinnter. Somit ist eines unserer Abenteuer praktisch wie ein Sprungbrett zum eigentlichen Solo-Reisen", sagt Lee Thompson, Co-Founder von Flash Pack.

2. Ziele weltweit aus einer anderen Perspektive entdecken
Mit Flash Pack fällt die meist sehr aufwendige Reiseplanung weg. Jede einzelne Aktivität eines Trips wird gezielt ausgesucht und genau geplant, um wirklich einzigartige Erlebnisse zu schaffen: vom lokalen Boutique Hotel bis zum geheimen Strand auf den Philippinen oder einer Schneewanderung in Kanada mit Lagerfeuer und heißem Apfelmost. Viele der Flash Pack Aktivitäten wären individuell, wenn überhaupt, nur mit einem sehr großen Organisationsaufwand zu realisieren. „Die meisten unserer Flashpacker haben in der Regel sehr anstrengende Berufe. Entsprechend sind sie auch sehr anspruchsvoll was ihre Reisen, ihre Auszeit vom stressigen Alltag, angeht, haben jedoch keine Zeit eine detaillierte Reise im Hinblick auf ein unvergessliches Erlebnis zu planen", führt Lee Thompson aus.

3. Neue Freunde fürs Leben gewinnen
Wenn man mit einer Gruppe Fremder ins Ausland reist, geht man nicht zwangsläufig davon aus, dass man tatsächlich mit neuen Freunden zurückkehrt. Die Flash Pack Gruppen werden jedoch sorgfältig aus gleichgesinnten Reisenden mit ähnlichen Berufen zwischen 30 und 50 Jahren zusammengestellt. Der Grundstein für potentielle Freundschaften ist somit bereits gelegt. Innerhalb der letzten Jahre sind viele Freundschaften unter Menschen auf der ganzen Welt im Rahmen von Flash-Pack-Reisen entstanden. Teha Kennart, die im Rahmen eines Gap-Years gemeinsam mit Flash Pack über 14 Länder bereist hat, besucht ihre neu gewonnenen Freunde so oft es geht auf ihren Reisen. Flashpacker Neil Mills berichtet euphorisch von Momenten wie Radtouren im quirligen Hanoi und stundenlangen Gesprächen in einem Nachtzugabteil. „Wenn Menschen aus verschiedenen Ländern mit unterschiedlichen Hintergründen gemeinsam viel erleben, entstehen einzigartige Momente. Das schweißt einfach zusammen", erzählt er.

4. Man wächst über sich hinaus
Wenn man mit der Familie oder mit Freunden verreist, bleibt man häufig in seiner Komfortzone. Die Mitreisenden bilden praktisch eine Art Schutzmauer. „Unsere Gruppenreisen bringen die Flashpacker dazu Dinge zu tun, wozu sie normalerweise eher weniger bereit wären", sagt Radha Vyas, Mitgründerin und CEO von Flash Pack. Flashpackerin Erin Jeglinski, die mit Flash Pack eine Wanderung über den größten Gletscher Europas in Norwegen unternahm, kann dies nur bestätigen: „Um zum Gletscher zu gelangen, mussten wir eine Seilbrücke überqueren. Ich habe eigentlich starke Höhenangst und diese Hürde kam vergleichsweise unerwartet, aber ich wollte nicht, dass meine Angst dem Aufstieg auf den Gletscher im Wege steht. Meine Mitreisenden haben mich sehr gut unterstützt und ermutigt. Es war zwar wirklich nicht einfach, aber ich war danach froh und stolz auf mich, dass ich die Überquerung geschafft habe."

5. Flash Pack verändert das Gruppenreisen-Erlebnis
Bei Gruppenreisen ist das wichtigste, dass die Teilnehmer gut zusammenpassen. Die Flash Pack Gruppen bestehen aus gleichgesinnten Reisenden zwischen 30 und 50 Jahren. Flashpacker sind somit in einem vergleichsweise ähnlichen Alter bzw. im selben Lebensabschnitt und sie alle teilen eine Leidenschaft: die Lust auf Abenteuer. Mit dem generellen Bild, das viele von Gruppenreisen haben, hat das wenig zu tun: Touristen, die massenhaft mit dem Bus von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit gekarrt werden. Stattdessen geht es um gemeinsame Erlebnisse auf der ganzen Welt, die mit Menschen mit denen man auf einer Wellenlänge ist geteilt werden. Zudem sind die Flash Pack Reisen keine Massenabfertigung: Eine Reisegruppe besteht aus maximal 14 Flashpackern. Während der Gruppenreise ist man dennoch als Teilnehmer unabhängig.

„Auf der ganzen Reise war ich entspannt und habe mich sehr wohl gefühlt", erzählt Deb Ashby, die mit Flash Pack in Myanmar war. „Die Teilnehmer waren beinahe wie ich selbst: Unser Lebensstil war ähnlich und unsere Erfahrungen waren vergleichbar. Wir waren alle aus einem ähnlichen Holz geschnitzt: aufgeschlossen, freundlich, enthusiastisch, interessiert, sowie Reise- und Abenteuerjunkies. Nachdem ich jahrelang alleine gereist bin, ist es schön Gleichgesinnte gefunden zu haben."

www.flashpack.com.