Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 19.08.2019

Werbung
Werbung

Die Komödie „Das Spiel von Liebe und Zufall“ bei den Burgfestspielen Dreieichenhain

Geistreiches Verwirrspiel

von Adolf Albus

(15.07.2019) Ein köstliches Verwirrspiel über gesellschaftliche Konventionen, die Möglichkeiten und Schwierigkeiten mit der Liebe sowie über die vielen Äußerlichkeiten, die dem Amourösen oft im Wege stehen: Das erwartet die Besucher der Burgfestspiele, wenn das Theater Poetenpack die Komödie „Das Spiel von Liebe und Zufall“ auf die Bühne bringt. Das Stück aus dem 18. Jahrhundert gilt als erfolgreichstes Werk des Franzosen Marivaux. Präsentiert wird es umrahmt von neu arrangierten Liebesliedern der Beatles.

Termin: Mittwoch, 17. Juli 2019, 20 Uhr

Pierre Carlet de Marivaux ist einer der bedeutendsten französischen Dramatiker und Romanciers der 1720er und 1730er Jahre. In seinen teils allegorischen, teils sozialkritischen Stücken, vor allem jedoch in seinen Liebeskomödien, stellt er die einfühlsam analysierte Psychologie der Figuren in den Mittelpunkt der Handlung und weist der Sprache eine bedeutende Rolle zu.

Die Geschichte: Silvia und Dorante, von ihren Vätern füreinander bestimmt, verfallen beide auf die gleiche List, um den potenziellen Partner inkognito erst einmal kennenzulernen. Sie tauschen jeweils mit ihren Dienern die Rollen. Entsetzt blicken sie dann aus der Dienstbotenperspektive auf die ihnen zugedachten Partner, als sich Lisette und Arlequin, die die Herrschaft spielen, einander vorstellen. Niemals könnte Dorante diese obszön lachende Frau lieben, die er da sieht. Der Mann, der sich als Dorante vorstellt, missfällt Silvia ebenfalls vom ersten Augenblick an. Lisette und Arlequin allerdings finden sich unwiderstehlich und verlieben sich prompt ineinander. Für Dorante und Silvia aber scheinen die Gefühle, die sie füreinander entwickeln, ein Problem zu sein, glauben doch beide, sich in einen einfachen Dienstboten zu verlieben. Das vergnügliche Verwirrspiel mit tempo- und geistreichen Dialogen nimmt seinen Lauf.

Eintrittskarten sowie nähere Informationen gibt es im Ticketcenter der Bürgerhäuser Dreieich, Fichtestraße 50, Telefon (06103) 6000-0, sowie auf den Internetseiten www.buergerhaeuser-dreieich.de und www.burgfestspiele-dreieichenhain.de.