Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 20.09.2019

Werbung
Werbung

Die Berufswelt von morgen kennenlernen

Tag der offenen Tür bei Provadis am 7. September - Information und Unterhaltung

von Ilse Romahn

(05.09.2019) Provadis, Hessens größter Ausbilder und zweitgrößte duale Hochschule, lädt für den kommenden Samstag, 7. September, Schüler, Eltern, Lehrer, Berufstätige und Unternehmen ein, die vielfältigen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie die dualen Studienangebote des Fachkräfte-Entwicklers der Industrie kennenzulernen.

Treffpunkt ist der Provadis Campus am Industriepark Höchst.

Von 9 Uhr bis 15 Uhr erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches und spannendes Programm. Unter anderem können sich die Gäste über Perspektiven bei den kaufmännischen Berufen oder im Bereich Informatik informieren. Darüber hinaus zeigen die Erlebniswelten Produktionstechnik, Biologie oder Chemie sowie Mechatronik, Elektronik oder Metalltechnik das breit gefächerte Ausbildungsangebot am Standort auf. Wer noch unsicher ist, welcher Beruf der richtige ist, der ist beim Berufsinteressentest im Bewerbungscenter richtig aufgehoben. Gleich nebenan gibt es die Möglichkeit, halbstündlich an einem Schnuppereignungstest teilzunehmen.

Dass die Ausbildungsmöglichkeiten bei Provadis besonders vielfältig sind, wird ganz anschaulich durch die Werkfeuerwehr von Infraserv Höchst demonstriert, die beim Tag der offenen Tür vertreten ist und speziell ausgestattete Fahrzeuge präsentiert. Unter den mehr als 40 verschiedenen Ausbildungsberufen, die der Fachkräfte-Entwickler anbietet, ist auch der des Feuerwehrmannes – oder der Feuerwehrfrau. Für Infraserv Höchst, die Betreibergesellschaft des Industrieparks Höchst, qualifiziert Provadis auch die Nachwuchskräfte der Werkfeuerwehr. Unter den 488 neuen Auszubildenden, die Provadis Anfang der Woche begrüßen konnte, waren auch einige angehende Werkfeuerwehrleute.

Wer am liebsten ein persönliches Gespräch über Studienmöglichkeiten führen möchte, kann sich am Samstag an die Studienberatung der Provadis Hochschule wenden. Mehr als 1.200 Studierende nutzen derzeit die Möglichkeit, bei Provadis berufs- oder ausbildungsbegleitend einen der vielen verschiedenen Bachelor- oder Masterstudiengänge zu absolvieren und sich auf diese Weise eine optimale Grundlage für die berufliche Weiterentwicklung zu erarbeiten. In Schnuppervorlesungen bekommen die Gäste einen ersten Eindruck von der Provadis Hochschule und den Inhalten der verschiedenen Studienangebote.

Wer nicht nur viele Informationen, sondern auch eine bildhafte Erinnerung von diesem Tag mit nach Hause nehmen möchte, der sollte beim Selfie-Mobil vorbeischauen. Hier kann sich jeder Besucher in Ausbildungs- und Hochschul-Pose ablichten lassen.

Außerdem bietet sich die Gelegenheit, den Industriepark Höchst kennenzulernen. Im Rahmen des Tags der offenen Tür bei Provadis werden auch Rundfahrten über den Standort angeboten. Infraserv Höchst, die Betreibergesellschaft des Industrieparks, gewährt den Gästen informative Einblicke in einen der größten Forschungs- und Produktionsstandorte der Chemie- und Pharmaindustrie in Europa.  

Ein Highlight des Tages dürfte der imposante Kran mit Aussichtsplattform sein, der eigens für den Tag aufgebaut wird und der die Mutigen unter den Besuchern auf 30 Meter Höhe schickt. Sie können von dort oben die Skyline und das Panorama genießen.

Neben den vielen Informationen kommt beim Tag der offenen Tür auch die Unterhaltung nicht zu kurz. Das Fraport Skyliners Dance Team zeigt sein Können ebenso wie die Gruppe Movin Freaks, eine Breakdance-Truppe, die atemberaubende Körperbeherrschung zelebriert. Musikalisch wird es mit der Sängerin Nora Brandenburger und der Gruppe Rumbacoustic, die ebenfalls auf der Open Air Bühne zu sehen und zu hören sein werden. Daneben lädt Moderator Deniz von planet radio zu Gewinnspielen und Verlosungen ein.  Für die kleinen Gäste empfiehlt sich ein Abstecher zur Hüpfburg und zum Kinderschminken, und natürlich wird auch das kulinarische Angebot nichts zu wünschen übrig lassen.