Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 22.01.2019

Der Zigeunerbaron am 6. Januar im Rhein-Main-Theater Niedernhausen

Die Johann Strauß-Operette Wien präsentiert die klassisch inszenierte Operette in drei Akten von Johann Strauß

von Ilse Romahn

(02.01.2019) „Der Zigeunerbaron“ gehört zu den größten Bühnenerfolgen von Johann Strauß (Sohn). Zahlreiche Künstler aus der Hauptstadt Österreichs - Solisten, Ballett, Chor und ein großes Orchester - werden dem Publikum mit renommierten Titeln wie „Ja, das Schreiben und das Lesen“, „Als flotter Geist“, „Wer uns getraut“ und der berühmte „Schatzwalzer“ einen unvergessenen Operetten-Abend bescheren.

Der Zigeunerbaron / Szenenfoto
Foto: Stefanie Althoff / Konzertdirektion Schmidtke GmbH
***

Die heiter romantische Geschichte über Liebe und Krieg spielt in Ungarn zur Zeit Maria Theresias. Zahlreiche Verwicklungen um Grund und Boden des verstorbenen Gutsbesitzers Barinkay, dessen Sohn Sandor, einen reichen Schweinefürsten und eine versteckte Kriegskasse führen inmitten von Liebe und Eifersucht einmal mehr zum Happy-End. Sandors Liebe zur Zigeunerin Saffi, die eigentlich gar keine ist, und seine Ernennung zum Baron machen’s möglich.

Johann Strauß brauchte zwei Jahre, um diese Operette fertigzustellen. Nach ihrer Uraufführung am 24. Oktober 1885 im Theater an der Wien wurde sie in zahlreichen weiteren Inszenierungen auf die Bühne gebracht und mehrfach verfilmt. Von Dezember 2018 bis Februar 2019 wird „Der Zigeunerbaron“ als Gastspiel der Johann-Strauß-Operette-Wien auch in Deutschland wieder für schwungvolle musikalische Abendunterhaltung sorgen.

Am Sonntag, 6. Januar, gastiert `Der Zigeunerbaron` im Rhein-Main-Theater Niedernhausen. Die Vorstellungbeginnt um 18 Uhr. Einlass: 1 Stunde vorher. 
Vorverkauf:  telefonisch über (0209)1477999, im Internet unter www.imvorverkauf.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.