Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 15.12.2017

Werbung
Werbung

Den Sommer verlängern auf Gran Canaria

Milde Temperaturen locken im Winter

von: Ilse Romahn

(11.10.2017) Nur viereinhalb Flugstunden von Deutschland entfernt bietet die drittgrößte Kanareninsel Gran Canaria auch im Winter ausreichend Sonnenstunden und angenehm milde Temperaturen, die sich fürs süße Nichtstun ebenso eignen wie für sportliche Aktivitäten oder Ausflüge.

Zu entdecken gibt es viel: Vulkanische Erhebungen in der Mitte der Insel, steile Atlantikklippen im Westen, lange Sandstrände im Süden sowie Pflanzen und Tiere, die sich perfekt an ihre Umgebung angepasst haben. Für Segler und Surfer bietet die Insel beste Windbedingungen, für Golfer und Wanderer sind die Temperaturen um die 20 Grad ebenfalls ideal. Besonders ältere Gäste fühlen sich in den Wintermonaten hier wohl. 

Wer sich in der kalten Jahreszeit auf Gran Canaria erholen möchte, kann sich bei seiner Hotelauswahl am „ITS Red Star Award“ orientieren. Die sieben ausgewählten Häuser aus dem ITS-Programm „Kanaren Madeira“ sind bei den Gästen besonders beliebt und bieten eine hohe Urlaubsqualität, da die Zufriedenheit der Gäste darüber entscheidet, welches Hotel diese Auszeichnung erhält.

Wanderer lernen Gran Canaria in der zerklüfteten Berglandschaft rund um Tejeda von einer anderen, eher unbekannten Seite kennen. Vom 1.800 Meter hohen Roque Nublo, dem Wolkenfelsen, genießt man bei klarem Wetter einen grandiosen Ausblick über die gesamte Insel. Zu den besonderen Adressen zählt das Hotel Parador de Cruz de Tejeda, neu bei Jahn Reisen im Winterprogramm. Inmitten der Berge mit Blick auf wilde Schluchten, Steilhänge und den Roque Nublo ist das Haus die ideale Unterkunft für Naturliebhaber und Wanderer.

Wer die Nachbarinseln Lanzarote, La Palma und Teneriffa sowie die portugiesische Insel Madeira ebenfalls kennenlernen möchte, sticht am besten mit der AIDAsol für sieben Tage in See und genießt das entspannte Leben auf dem Wasser während der Kreuzfahrt „Kanaren & Madeira 1“ aus dem ITS-Programm.