Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 22.01.2019

Das Ensemble „Danças Ocultas“ im Bürgerhaus Sprendlingen

Impressionistischer Folk

von Adolf Albus

(27.12.2018) „Vier Akkordeons vom Rande Europas“ setzen die beliebte Weltmusik-Reihe „Andere Töne“ fort, die auch in der aktuellen Spielzeit fester Bestandteil im Programm der „Bürgerhäuser Dreieich“ ist. Am Freitag, 25. Januar 2019, steht ab 20 Uhr im Bürgerhaus Sprendlingen, Fichtestraße 50, das Ensemble „Danças Ocultas“ auf der Bühne.

Hinter „Danças Ocultas“ verbergen sich vier Akkordeonisten aus Agueda in der Nähe von Porto, die zu den innovativsten und spannendsten Vertretern zeitgenössischer Klänge aus Portugal gehören. Seit einigen Jahren erobern sie die World-Music-Szene mit einem beim ersten Hinhören unspektakulären Konzept: ruhig, lyrisch, mehr oder minder traditionell, mit nur vier diatonischen Akkordeons.

Der berühmte Fado spielt eine untergeordnete Rolle, eher nehmen sie die traditionelle dörfliche Musik, Tango Nuevo und die Kammermusik als Basis für ihre Erkundungen. Sie halten weder akkordeonistische Schnelligkeitswettbewerbe ab noch spielen sie reine Volksmusik. Am ehesten lässt sich ihre zeitlose Kunstmusik wohl als impressionistischer Folk bezeichnen: minimalistische, tiefgründige Klanggemälde voll unerwarteter Wendungen und erhabener Melancholie.

Es treten auf: Artur Fernandes – Diatonisches Akkordeon; Francisco Miguel – Diatonisches Akkordeon; Filipe Cal – Diatonisches Akkordeon; Filipe Ricardo – Diatonisches Akkordeon.

Eintrittskarten zu Preisen von 16 bis 22 Euro gibt es ebenso wie nähere Informationen beim Ticket Service Dreieich, Fichtestraße 50, im Bürgerhaus Sprendlingen, Telefon (06103) 6000-0, sowie auf der Internetseite www.buergerhaeuser-dreieich.de.