Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 18.12.2017

Werbung
Werbung

Cannabis als Medizin - Fachtagung am 13. Mai in Frankfurt

von: Ilse Romahn

(13.04.2017) Am 10. März sind die gesetzlichen Änderungen zu Cannabis als Medizin in Kraft getreten. „Damit eröffnen sich für Ärzte neue Therapieoptionen für die bestmögliche Behandlung ihrer Patienten. Die bisherige medizinische Unterversorgung, der viele schwerkranke Menschen ausgesetzt sind, kann beendet werden. Patienten sind nicht länger gezwungen, Cannabis illegal erwerben zu müssen, um ihre Schmerzen zu lindern“, stellt Gesundheitsdezernent Stefan Majer fest.

Damit Cannabis als Medizin seine nutzbringenden Wirkungen, sei es in der Schmerztherapie oder auch in der Behandlung neurologischer Erkrankungen entfalten kann, „müssen Ärzte dessen Potentiale, aber auch mögliche Nebenwirkungen kennen. Daher steht für mich außer Frage, dass die Etablierung und die Verbreiterung dieser Wissensbasis eine der grundlegenden Voraussetzungen für die erfolgreiche Behandlung mit medizinischem Cannabis ist.“

Hierzu findet am Samstag, 13. Mai, eine Fachtagung „Cannabis und Cannabinoide in der Medizin“ statt. Veranstalter der Tagung sind die Arbeitsgemeinschaft Cannabis als Medizin in Zusammenarbeit mit der Landesärztekammer Hessen und dem Dezernat für Personal und Gesundheit/Drogenreferat der Stadt Frankfurt am Main.

„Dort können sich Ärzte, die eine Behandlung mit Medikamenten auf Cannabisbasis sowie Cannabisblüten anbieten möchten, entsprechend fortbilden“, so Majer.

Experten aus verschiedenen Fachbereichen berichten bei der Tagung über die neuen rechtlichen Rahmenbedingungen einer Therapie mit cannabisbasierten Medikamenten. Sie stellen Daten zu wichtigen Indikationen und theoretischen Grundlagen vor und vermitteln Kenntnisse zur Auswahl geeigneter Medikamente sowie der Verschreibung, Dosierung und zu möglichen Nebenwirkungen. Weitere praxisrelevante Themen, wie etwa die Teilnahme von Patientinnen und Patienten am Straßenverkehr, stehen ebenfalls auf dem Programm.

Für die Fachtagung „Cannabis und Cannabinoide in der Medizin“ am 13. Mai, 10 bis 18 Uhr, im Haus Ronneburg, Gelnhäuser Straße 2, ist eine Anmeldung erforderlich. Der Tagungsbeitrag beträgt 100 Euro. Weitere Informationen und Anmeldung unter http://www.cannabis-als-medizin-2017.de.