Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 10.12.2018

Werbung
Werbung

Bunte Frühjahrsausstellung mit der „Palette“

Gleich 17 Künstler auf einen Streich stellen bei Blei & Guba aus

von Norbert Dörholt

(21.03.2018) Die Künstler der neuen „Frühjahrsausstellung“ in der Galerie Blei+Guba in Kelkheim, Max-Planck-Straße 18, vom 29.3. bis 22.5. 2018 sind allsamt Mitglieder des Vereins „Die Palette Frankfurt am Main – Internationaler Ring der Kunstfreunde e.V.“, deren Vorsitzende Peter Koppenhöfer aus Darmstadt ist. Er präsentiert mit 17 Mitgliedern des Vereins diese Ausstellung unter dem Thema „Frühjahrsausstellung“.

Bildergalerie
So stellt sich Armin Rudloff „Strandläufer“ vor, wie der Titel des Bildes lautet.
Foto: "Die Palette"
***
Gisela Ishing hat dieses Werk „Konfrontation“ getauft.
Foto: "Die Palette"
***
Auf den Hund gekommen ist Udo Reckmann mit diesem Bild, etwas geheimnisvoll RomDogXI genannt.
Foto: "Die Palette"
***
Von Armin Rudloff stammt dieses Gemälde mit dem Titel „Rentnerbank“.
Foto: "Die Palette"
***
Bei solch kräftiger Farbe schaut gewiss jeder hin. Ein Bild von Horst Käufler.
Foto: "Die Palette"
***

Früher waren die Mitglieder dieses Traditionsvereins über das gesamte Bundesgebiet verteilt. Von den 60 Mitliedern kommen fast alle aus Hessen, auch aus dem Main-Taunus-Kreis. Sie präsentieren nur einen kleinen Teil ihrer Werke. Es sind Josune Aramburo, Martin Berner, Willy Beyer, Ute Irmischer-Lehn, Gisela Isking, Horst Käufler, Anna Maria Kinkel, Ruth Krämer, Maike Kreichgauer, Renate Müller, Udo Reckmann, Armin Rudloff, Sylvia Scherer, Doris Schötz, Verena Stein, Ute VimercatiSanseverino und Gerda Wrobel.

Die Palette wurde 1960 unter dem Vorsitz von Peter Bartholome als Interessengemeinschaft nicht hauptberuflicher Künstler gegründet und ist als Vereinigung von Kunstfreunden einzigartig in Deutschland. Ehrenmitglieder waren u. a. Prominente wie Anneliese Rothenberger, Peter Frankenfeld und Louis Trenker. Von Anfang an wurden internationale Beziehungen aufgebaut und Freundschaften zu Künstlern und Vereinen in Frankreich, Italien, Großbritannien, Weißrussland und den Niederlanden gepflegt. Zu den Angeboten der Palette gehören die jährliche repräsentative internationale Kunstausstellung in der Frankfurter Paulskirche

Hervorzuheben ist, dass „Die Palette“ ihre Pforten offen hält für alle, die Freude an der Bildenden Kunst haben. Daraus ergibt sich eine Vielfalt unterschiedlicher Stilrichtungen, was in dieser Ausstellung deutlich zu erkennen ist. Die Mitglieder haben die Möglichkeit, selbst Arbeitskreise zu bilden und ihre Werke in eigenen Ausstellungen zu präsentieren. Weitere Informationen können abgerufen werden auf der Internetseite der Palette unter www.diepalettefrankfurt.de

Aussstellungseröffnung ist am Gründonnerstag, 29. März, um 18.30 Uhr. Die Ausstellung ist geöffnet bis Dienstag, 22. Mai, montags bis freitags von 8.30 bis 13 Uhr und nach Vereinbarung uner Tel. 06195/9810100.