Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 21.08.2019

Werbung
Werbung

Bundesbank erleben beim Tag der offenen Tür

von Ilse Romahn

(02.05.2019) Zum dritten Mal öffnet die Deutsche Bundesbank am 25. und 26. Mai auf dem Gelände ihrer Zentrale in Frankfurt, Wilhelm-Epstein-Straße 14) ihre Türen, um interessierten Bürgerinnen und Bürgern einen Einblick in ihre Arbeit zu geben. Unter dem Motto „Bundesbank erleben“ bietet sie vielfältige Informationen und Unterhaltung für Jung und Alt.

Tag der offenen Tür der Bundesbank
Foto: TdoT Red - Nils Thies-9134
***

Ein Highlight in diesem Jahr ist die virtuelle Hausführung durch das markante Hauptgebäude der Bundesbank. In einem großen Kinozelt werden die Gäste mit Virtual-Reality-Brillen unter anderem in den Goldkeller und in das Büro des Präsidenten geführt. Außerdem lässt sich die Frankfurter Skyline vom Dach des Haupthauses bestaunen. Wem der Film nicht reicht, der kann den Ausblick auch live genießen: Das oberste Stockwerk ist an beiden Tagen frei zugänglich.

In einem Bürgerdialog stellt sich Bundesbankpräsident Jens Weidmann den Fragen der Gäste. Alle Vorstandsmitglieder der Bundesbank geben in Interviews Eindrücke von ihrer Arbeit. Außerdem werden kurze Vorträge zu den Aufgaben der Notenbank angeboten. Dabei können die Zuhörerinnen und Zuhörer ihr Wissen direkt in Quizrunden testen. Und an zahlreichen Ständen können sich die Besucherinnen und Besucher mit Fachleuten über Themen wie Geldpolitik, Bargeld oder Bankenaufsicht austauschen.

Unterhaltung für die ganze Familie
Auch in diesem Jahr haben die Gäste wieder die Möglichkeit, einen Goldbarren anzufassen. Auf dem großzügigen Gelände der Bundesbank können die Besucherinnen und Besucher die Aufgaben der Bundesbank an verschiedenen Stationen spielerisch kennenlernen. Mit etwas Glück gewinnen sie tolle Preise, wenn sie im Bällebad die richtige Kugel finden oder in einer Rallye mit ihrem Wissen über die Bundesbank punkten.

Auf Kinder wartet jede Menge Spiel und Spaß: Sie können basteln, klettern oder sich schminken lassen. Außerdem porträtiert ein Karikaturenzeichner die Kinder auf Bildern, die Geldscheinen nachempfunden sind. Die Kunstwerke dürfen sie als Andenken mit nach Hause nehmen. Das Ganze wird von Musik begleitet: Auf der Bühne stehen unter anderem die Urban Club Band und die Akustik-Coverband Backenfutter.

Die Bundesbank erreichen
Es empfiehlt sich, mit dem öffentlichen Nahverkehr anzureisen. Ein Bus-Shuttle pendelt zwischen dem Hauptbahnhof, der U-Bahn-Haltestelle Dornbusch und der Zentrale der Bundesbank. Wegen der stattfindenden Personenkontrollen müssen Gäste ihren Lichtbildausweis mitbringen.

Weitere Informationen zum Tag der offenen Tür gibt es auf www.bundesbank.de/erleben